Wörterbuch Deutsch-Österreichisch

Dein Dialekt - Dein Wörterbuch

Das österreichische Wörterbuch stellt eine Sammlung von österreichischen Wörtern dar um die Unterschiede des österreichischen Deutsch am Leben zu halten.

Derzeit sind über 1300 Wörter ins Wörterbuch aufgenommen wobei es weit mehr eingetragene Wörter gibt.

Die Ursprünge des Wörterbuches entstanden vor etwa 15 Jahren als ich von Österreich nach Deutschland gezogen bin und mehr mit hochdeutsch sprechenden Menschen zu tun hatte.




📙

Österreichisch Quiz

Beweise Dich beim Quiz!
Besucher7/10 richtigPunkte: 47
Besucher9/10 richtigPunkte: 59
Besucher6/10 richtigPunkte: 40
Besucher8/10 richtigPunkte: 50
Besucher6/10 richtigPunkte: 34

Pappen

von Koschutnig 02.Aug.

Pappen ist längst vorhanden. Eins der allersten Wörter (Nr. 45 in 2002)! Hat's die Suchfunktion nicht gezeigt?

auffliegen

von Koschutnig 02.Aug.

Bitte entfernen! Gehört nicht hierher, denn das ist umgangssprachlich allgemeindeutsch, s. Duden-Beispielssatz. "der Rauschgiftschmuggel ist aufgeflogen (ist entdeckt worden und hat damit ein Ende gefunden)"

Beispiele aus versch. Teilen Deutschlands:
* Ahlener Zeitung, Münsterland:
Drei Männer auf Diebestour. Schuhtrick flog auf. . … Der Schuhtrick flog auf. : Die Polizei nahm am Freitag drei Männer fest, die im „Marktkauf“ auf Diebestour…

Beuschel

von berberitze 02.Aug.

Ohne Zunge, und schon gar ohne Zwerchfell!, und nicht nur vom Kalb.
Das Zwerchfell wird im Bruckfleisch verwendet.
Ein Ragout, kein Haschee! Im Unterschied zu Gulasch in Streifen geschnitten.
Und Beuschel - das ist schlechthin die Lunge!

Wamperter

von Sigurd 31.Jul.

Richtig: Wamperte, der. Oder Wamperter, ein. ... Ist nur mundartlich verwendbar; man stelle sich eine Politikerrede zur Eröffnung eines Fitnesstempels vor "... und so heißen wir die abspeckwilligen Wamperten herzlich willkommen!..."

zusammenraufen, sich

von berberitze 31.Jul.

Österreichisch?
Die Fronten klären: also das ist es definitiv nicht. Und auch: sich miteinander arrangieren trifft es nur halb. Mir fällt aber auch keine bessere Übersetzung ein.
Der Duden gibt übrigens: sich arrangieren, was eindeutig ganz falsch ist. anderes ist.

Wamperter

von Inspektor 31.Jul.

Richtig, wird oft verwendet

Wamperter

von dingle 31.Jul.

der Wamperter??? Da dürfte etwas nicht stimmen. Ansonsten ist mir der Ausdruck bekannt.

Schlagerl

von Kiat 30.Jul.

Entspricht wohl dem, was in der Ärztesprache eine TIA heißt [transitorische ischämische Attacke, kürzer als 24 Stunden andauernde Minderdurchblutung ohne sichtbare Folgen], oder ein (P)RIND [(prolongiertes) reversibles ischämisches neurologisches Defizit, länger als 24 Stunden], oder ein PRINS [partiell reversibles ischämisches neurologisches Syndrom] :-)

Eher versemmeln

von ph2 30.Jul.

Im Wipptal (Tirol) heißt es eindeutig versemmeln. Verseppeln hab ich no nie gehört und klingt eher nach einem deutschen Nachbarn, der gern österreichisch klingen will. :-)

Lotsch

von Meli 29.Jul.

Dieser Beitrag lautete vor Verbannung --Lotsch--

Trotz enorm großer Anzahl an positven Wertungen wurde dieser Beitrag von einem mir
unbekannten User verbannt!

Wer sich das Recht herausnahm sich über alle hinweg zu setzen und auch das Warum wäre wünschenswert zu erfahren.

Schublehre

von Kiat 29.Jul.

Nonius is nicht ein Synonym für Schublehre. Laut Wikipedia ist ein Nonius "eine bewegliche Längenskala zur Steigerung der Ablesegenauigkeit auf Messgeräten für Längen oder Winkel, beispielsweise auf einem Messschieber, einem Höhenreißer oder einem Maßstab zum Kartieren. Am Zeichenkopf eines Reißbrettes ist ebenfalls ein Nonius üblich, der an dieser Stelle zur genauen Messung von Winkeln dient. Gelegentlich werden auch Barometer mit einer…

Lotsch

von dingle 28.Jul.

ein Latsch ist für mich ein gutmütiger Mensch, der sich lieber ausnützen lässt, bevor er widerspricht. Die Aussprache mit geschlossenem O wirkt fremd auf mich.

Blankomatkarte

von rolandschweiger 27.Jul.

kannte es nicht, ist aber lustig. :)

Zirperl

von dingle 26.Jul.

herzig, aber mir unbekannt.

Dirndl

von Oachkatzlschwoaf 23.Jul.

noch nie gehört...also Dirndl natürlich schon,aber dass es auch diese Bedeutung hat

Typenschein

von Firmian 23.Jul.

Eigentumsanzeigend, nicht besitzanzeigend. Ein wesentlicher juristischer Unterschied. (Bin selbst kein Jurist).

Bei amtlichen Bezeichnungen könnte man natürlich philospohieren, ob das sprachliche Unterschiede sind, aber andererseits würde sich auch bei einer amtlichen Umbenennung die Bezeichnung "Typenschein" die nächsten Jahrzehnte im Sprachgebrauch halten.

Wieso geht "[i]erheiternd[/i]" an der Realität vorbei,

von Koschutnig 25.Jun.

wenn man laut EU-Amtsblatt das österr. Deutsch auf 24 Wörter Unterschied reduziert?

Meidlinger L

von heinzpohl 25.Jun.

Das Wiener Vorstadt-L, auch Meidlinger L genannt, ist meinerr Meinung nach kein Kandidat für ein UNESCO-Kulturerbe u.dgl.
S. u.a. Youtube: Video



Mit österreichieschem Deutsch hat dies nichts zu tun! Mit Tschechisch auch nicht!
S.http://members.chello.at/heinz.pohl/Tschechisch.htm

Problem gelöst

von Cello 17.Jun.

Vielen Dank, jetzt konnte ich die E-Mail-Adresse ändern! :)

verwoardagelt

von Iuser6533oh 16.Jun.

Wie heißt das Gegenteil davon?

E-Mail Adresse ändern

von Russi 12.Jun.

Hallo Leute,

tut mir leid, dass das wieder ziemlich lange gedauert hat.

Ab sofort kann man die E-Mail Adresse einfach neu eingeben, bekommt eine Verifizierung per E-Mail und wenn man diese bestätigt hat man die neue E-Mail Adresse aktiv.

Liebe Grüße,
Russi

E-Mail-Adresse

von Kiat 11.Jun.

Habe dasselbe Problem. Hab seit einem Jahr eine neue Adresse, ist immer noch nicht gelungen diese im Profil einzugeben.

Dunkles Bundesland

von Compy 08.Jun.

Ja, Thomas, das stammt noch aus vergangenen Zeiten. In den Anfangsjahren von ostarrichi wurde unter dem gerade geöffneten Worteintrag eine kleine österreichische Übersichtskarte mit den einzelnen Bundesländern gezeigt. Anhand abgegebener Beurteilungen, die regional zugeordnet werden konnten, wurde auf den Bekanntheitsgrad in den jeweiligen Bundesländern geschlossen. Mit Hilfe einer Skala von Weiß bis Dunkelblau erschloss sich dem…

Heißen Dank

von Koschutnig 06.May.

für die sachliche Info, verbunden mit gewaltiger Freude, dass nach so langer Abwesenheit überhaupt wieder Nachricht von dir aus dem fernen E-Land kommt!

Jetzt bleibt also nur noch die Frage, was Herr Martin mit seinem Warten, dass der ORF aus den Puschen kommt, nun eigentlich gemeint hat. Irgendwie tu ich mir halt mit der Vorstellung schwer, der ORF sei - ums gemeindeutsch auszudrücken - stets in Hauspantoffeln unterwegs. LG - K.

Puschen in Vorarlberg?

von Weibi 06.May.

@ K: das B in Vbg. wird weich ausgesprochen, also ja, es handelt sich um weiche, warme, kuschelige und gar nicht sexy Hausschüale

Geläufig ist der Ausdruck, sollte ein Vorarlberger niemals in Kontakt mit einem Norddeutschen gekommen und auch nicht gereist sein (was durchaus nicht abwegig wäre) im Ländle nicht.Die Montafoner Großmutter könnte mit Puschen absolut nichts anfangen.

Und von wegen in/aus: Persönlich komme ich schneller "us da…

Puschen in Vorarlberg?

von Weibi 06.May.

@ K: das B in Vbg. wird weich ausgesprochen, also ja, es handelt sich um weiche, warme, kuschelige und gar nicht sexy Hausschüale

Geläufig ist der Ausdruck, sollte ein Vorarlberger niemals in Kontakt mit einem Norddeutschen gekommen und auch nicht gereist sein (was durchaus nicht abwegig wäre) im Ländle nicht.Die Montafoner Großmutter könnte mit Puschen absolut nichts anfangen.

Und von wegen in/aus: Persönlich komme ich schneller "us da…

Puschen

von Weibi 06.May.

Hallo Ihr Lieben,
da hab ich mal ein paar Monate nicht in meine Mail geschaut und stelle fest, daß ihr mich mittlerweile mit neuen Nachrichten überschwemmt habt. Gut so, freut mich, daß ihr wieder etwas mehr aktiv seid. Ob das auf die benutzerfreundlichere Webseite zurück geführt werden kann? Wie auch immer:

Als in Vorarlberg aufgewachsene Kärntnerin mit Berliner Freundin kenn ich mich aus mit deutschen Puschen (effektiv sehr norddeutsch)…

Puschen

von albertusmagnus 04.May.

mag im alemannischen Sprachbereich (was von dort aber negiert wird) üblich sein, im Rest von Österreich heißt diese Fußbekleidung "Patschen", wobei die Aussprache irgendwo bei "Bodschn" angesiedelt ist.
Da es sich dabei um ein äußerst flaches Schuhwerk handelt, ist es nicht verwunderlich, daß der in Deutschland als "Plattfuß" gehandelte Reifenschaden hierzulande ebenfalls als "Patschen" gehandelt wird. Weiß jemand, ob jener irgendwo in…

Re.: Puschen in Vorarlberg?

von Muser8678st 03.May.

Ich habe das Wort "Puschen" in Vorarlberg noch nie gehoert — weder "in" noch "aus" irgendwelchen solchen …

Lustmolche in Österreich?

von Compy 01.May.

@E egal, "Spechtler" klingt gut, doch "Grapscher" ( nicht nur berühren sondern zugreifen, wie z.B. ein "Busengrapscher") ist allgemeindeutsch.

Lustmolch

von E egal 30.Apr.

Die Antwort wird zwar schon ein bisserl spät sein, aber Spechtler - wenn's in Richtung - gerne mal schauen geht oder Grapscher, wenn's der dann doch ganz gerne mal berührt.....

Zur Daumenfrage

von Compy 27.Apr.

Ähnliches wie berberitze wiederfuhr mir bei der "Daumen runter"-Vergabe zum nunmehr gestrichenen Wort "Rettungsgasse". Doch das war meines Wissens im Juni oder Juli vorigen Jahres. Existiert das Wort vielleicht noch in einem Archiv?

Daumen runter

von Russi 13.Apr.

Hallo,

kannst du mir bitte ein Beispiel geben bei dem du "Daumen runter" gemacht hast, damit ich mir das mal ansehen kann?

Danke,
Russi



📙

Österreichisch Quiz

Beweise Dich beim Quiz!
Besucher7/10 richtigPunkte: 47
Besucher9/10 richtigPunkte: 59
Besucher6/10 richtigPunkte: 40
Besucher8/10 richtigPunkte: 50
Besucher6/10 richtigPunkte: 34

Pappen

von Koschutnig 02.Aug.

Pappen ist längst vorhanden. Eins der allersten Wörter (Nr. 45 in 2002)! Hat's die Suchfunktion nicht gezeigt?

Wamperter

von Sigurd 31.Jul.

Richtig: Wamperte, der. Oder Wamperter, ein. ... Ist nur mundartlich verwendbar; man stelle sich eine Politikerrede zur Eröffnung eines Fitnesstempels vor "... und so heißen wir die abspeckwilligen Wamperten herzlich willkommen!..."

Wamperter

von Inspektor 31.Jul.

Richtig, wird oft verwendet

Eher versemmeln

von ph2 30.Jul.

Im Wipptal (Tirol) heißt es eindeutig versemmeln. Verseppeln hab ich no nie gehört und klingt eher nach einem deutschen Nachbarn, der gern österreichisch klingen will. :-)

Lotsch

von dingle 28.Jul.

ein Latsch ist für mich ein gutmütiger Mensch, der sich lieber ausnützen lässt, bevor er widerspricht. Die Aussprache mit geschlossenem O wirkt fremd auf mich.

Wieso geht "[i]erheiternd[/i]" an der Realität vorbei,

von Koschutnig 25.Jun.

wenn man laut EU-Amtsblatt das österr. Deutsch auf 24 Wörter Unterschied reduziert?

Problem gelöst

von Cello 17.Jun.

Vielen Dank, jetzt konnte ich die E-Mail-Adresse ändern! :)

E-Mail-Adresse

von Kiat 11.Jun.

Habe dasselbe Problem. Hab seit einem Jahr eine neue Adresse, ist immer noch nicht gelungen diese im Profil einzugeben.

Puschen in Vorarlberg?

von Weibi 06.May.

@ K: das B in Vbg. wird weich ausgesprochen, also ja, es handelt sich um weiche, warme, kuschelige und gar nicht sexy Hausschüale

Geläufig ist der Ausdruck, sollte ein Vorarlberger niemals in Kontakt mit einem Norddeutschen gekommen und auch nicht gereist sein (was durchaus nicht abwegig wäre) im Ländle nicht.Die Montafoner Großmutter könnte mit Puschen absolut nichts anfangen.

Und von wegen in/aus: Persönlich komme ich schneller "us da…

Puschen

von albertusmagnus 04.May.

mag im alemannischen Sprachbereich (was von dort aber negiert wird) üblich sein, im Rest von Österreich heißt diese Fußbekleidung "Patschen", wobei die Aussprache irgendwo bei "Bodschn" angesiedelt ist.
Da es sich dabei um ein äußerst flaches Schuhwerk handelt, ist es nicht verwunderlich, daß der in Deutschland als "Plattfuß" gehandelte Reifenschaden hierzulande ebenfalls als "Patschen" gehandelt wird. Weiß jemand, ob jener irgendwo in…

Lustmolch

von E egal 30.Apr.

Die Antwort wird zwar schon ein bisserl spät sein, aber Spechtler - wenn's in Richtung - gerne mal schauen geht oder Grapscher, wenn's der dann doch ganz gerne mal berührt.....

auffliegen

von Koschutnig 02.Aug.

Bitte entfernen! Gehört nicht hierher, denn das ist umgangssprachlich allgemeindeutsch, s. Duden-Beispielssatz. "der Rauschgiftschmuggel ist aufgeflogen (ist entdeckt worden und hat damit ein Ende gefunden)"

Beispiele aus versch. Teilen Deutschlands:
* Ahlener Zeitung, Münsterland:
Drei Männer auf Diebestour. Schuhtrick flog auf. . … Der Schuhtrick flog auf. : Die Polizei nahm am Freitag drei Männer fest, die im „Marktkauf“ auf Diebestour…

zusammenraufen, sich

von berberitze 31.Jul.

Österreichisch?
Die Fronten klären: also das ist es definitiv nicht. Und auch: sich miteinander arrangieren trifft es nur halb. Mir fällt aber auch keine bessere Übersetzung ein.
Der Duden gibt übrigens: sich arrangieren, was eindeutig ganz falsch ist. anderes ist.

Wamperter

von dingle 31.Jul.

der Wamperter??? Da dürfte etwas nicht stimmen. Ansonsten ist mir der Ausdruck bekannt.

Lotsch

von Meli 29.Jul.

Dieser Beitrag lautete vor Verbannung --Lotsch--

Trotz enorm großer Anzahl an positven Wertungen wurde dieser Beitrag von einem mir
unbekannten User verbannt!

Wer sich das Recht herausnahm sich über alle hinweg zu setzen und auch das Warum wäre wünschenswert zu erfahren.

Blankomatkarte

von rolandschweiger 27.Jul.

kannte es nicht, ist aber lustig. :)

Dirndl

von Oachkatzlschwoaf 23.Jul.

noch nie gehört...also Dirndl natürlich schon,aber dass es auch diese Bedeutung hat

Meidlinger L

von heinzpohl 25.Jun.

Das Wiener Vorstadt-L, auch Meidlinger L genannt, ist meinerr Meinung nach kein Kandidat für ein UNESCO-Kulturerbe u.dgl.
S. u.a. Youtube: Video



Mit österreichieschem Deutsch hat dies nichts zu tun! Mit Tschechisch auch nicht!
S.http://members.chello.at/heinz.pohl/Tschechisch.htm

verwoardagelt

von Iuser6533oh 16.Jun.

Wie heißt das Gegenteil davon?

Dunkles Bundesland

von Compy 08.Jun.

Ja, Thomas, das stammt noch aus vergangenen Zeiten. In den Anfangsjahren von ostarrichi wurde unter dem gerade geöffneten Worteintrag eine kleine österreichische Übersichtskarte mit den einzelnen Bundesländern gezeigt. Anhand abgegebener Beurteilungen, die regional zugeordnet werden konnten, wurde auf den Bekanntheitsgrad in den jeweiligen Bundesländern geschlossen. Mit Hilfe einer Skala von Weiß bis Dunkelblau erschloss sich dem…

Puschen in Vorarlberg?

von Weibi 06.May.

@ K: das B in Vbg. wird weich ausgesprochen, also ja, es handelt sich um weiche, warme, kuschelige und gar nicht sexy Hausschüale

Geläufig ist der Ausdruck, sollte ein Vorarlberger niemals in Kontakt mit einem Norddeutschen gekommen und auch nicht gereist sein (was durchaus nicht abwegig wäre) im Ländle nicht.Die Montafoner Großmutter könnte mit Puschen absolut nichts anfangen.

Und von wegen in/aus: Persönlich komme ich schneller "us da…

Re.: Puschen in Vorarlberg?

von Muser8678st 03.May.

Ich habe das Wort "Puschen" in Vorarlberg noch nie gehoert — weder "in" noch "aus" irgendwelchen solchen …

Zur Daumenfrage

von Compy 27.Apr.

Ähnliches wie berberitze wiederfuhr mir bei der "Daumen runter"-Vergabe zum nunmehr gestrichenen Wort "Rettungsgasse". Doch das war meines Wissens im Juni oder Juli vorigen Jahres. Existiert das Wort vielleicht noch in einem Archiv?

Beuschel

von berberitze 02.Aug.

Ohne Zunge, und schon gar ohne Zwerchfell!, und nicht nur vom Kalb.
Das Zwerchfell wird im Bruckfleisch verwendet.
Ein Ragout, kein Haschee! Im Unterschied zu Gulasch in Streifen geschnitten.
Und Beuschel - das ist schlechthin die Lunge!

Schussel

von dingle 01.Aug.

typisch österreichisch???

Schlagerl

von Kiat 30.Jul.

Entspricht wohl dem, was in der Ärztesprache eine TIA heißt [transitorische ischämische Attacke, kürzer als 24 Stunden andauernde Minderdurchblutung ohne sichtbare Folgen], oder ein (P)RIND [(prolongiertes) reversibles ischämisches neurologisches Defizit, länger als 24 Stunden], oder ein PRINS [partiell reversibles ischämisches neurologisches Syndrom] :-)

Schublehre

von Kiat 29.Jul.

Nonius is nicht ein Synonym für Schublehre. Laut Wikipedia ist ein Nonius "eine bewegliche Längenskala zur Steigerung der Ablesegenauigkeit auf Messgeräten für Längen oder Winkel, beispielsweise auf einem Messschieber, einem Höhenreißer oder einem Maßstab zum Kartieren. Am Zeichenkopf eines Reißbrettes ist ebenfalls ein Nonius üblich, der an dieser Stelle zur genauen Messung von Winkeln dient. Gelegentlich werden auch Barometer mit einer…

Zirperl

von dingle 26.Jul.

herzig, aber mir unbekannt.

Typenschein

von Firmian 23.Jul.

Eigentumsanzeigend, nicht besitzanzeigend. Ein wesentlicher juristischer Unterschied. (Bin selbst kein Jurist).

Bei amtlichen Bezeichnungen könnte man natürlich philospohieren, ob das sprachliche Unterschiede sind, aber andererseits würde sich auch bei einer amtlichen Umbenennung die Bezeichnung "Typenschein" die nächsten Jahrzehnte im Sprachgebrauch halten.

E-Mail Adresse ändern

von Russi 12.Jun.

Hallo Leute,

tut mir leid, dass das wieder ziemlich lange gedauert hat.

Ab sofort kann man die E-Mail Adresse einfach neu eingeben, bekommt eine Verifizierung per E-Mail und wenn man diese bestätigt hat man die neue E-Mail Adresse aktiv.

Liebe Grüße,
Russi

Heißen Dank

von Koschutnig 06.May.

für die sachliche Info, verbunden mit gewaltiger Freude, dass nach so langer Abwesenheit überhaupt wieder Nachricht von dir aus dem fernen E-Land kommt!

Jetzt bleibt also nur noch die Frage, was Herr Martin mit seinem Warten, dass der ORF aus den Puschen kommt, nun eigentlich gemeint hat. Irgendwie tu ich mir halt mit der Vorstellung schwer, der ORF sei - ums gemeindeutsch auszudrücken - stets in Hauspantoffeln unterwegs. LG - K.

Puschen

von Weibi 06.May.

Hallo Ihr Lieben,
da hab ich mal ein paar Monate nicht in meine Mail geschaut und stelle fest, daß ihr mich mittlerweile mit neuen Nachrichten überschwemmt habt. Gut so, freut mich, daß ihr wieder etwas mehr aktiv seid. Ob das auf die benutzerfreundlichere Webseite zurück geführt werden kann? Wie auch immer:

Als in Vorarlberg aufgewachsene Kärntnerin mit Berliner Freundin kenn ich mich aus mit deutschen Puschen (effektiv sehr norddeutsch)…

Lustmolche in Österreich?

von Compy 01.May.

@E egal, "Spechtler" klingt gut, doch "Grapscher" ( nicht nur berühren sondern zugreifen, wie z.B. ein "Busengrapscher") ist allgemeindeutsch.

Daumen runter

von Russi 13.Apr.

Hallo,

kannst du mir bitte ein Beispiel geben bei dem du "Daumen runter" gemacht hast, damit ich mir das mal ansehen kann?

Danke,
Russi

more









Alooha | Österreichisch | Bairisch | Bayrisches Dialektwörterbuch | Costeño | Urbanes Wörterbuch | Business Argot | American Slang | Aussie Slang | Sinhala | Ceylon | Bible | Bibel | Jerga Urbana | Acronyms | Witze | Emoji DictionaryAGB




Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich; einige dieser Ausdrücke sind durch Verträge mit der Europäischen Gemeinschaft geschützt, damit EU-Recht Österreich nicht zwingt, hier fremde deutschsprachige Begriffe anzuwenden.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.