Wörterbuch Deutsch-Österreichisch

Dein Dialekt - Dein Wörterbuch

biba
14:24

Grammelstrudel


Strudelvariante mit Grieben


biba: Kann ich nur empfehlen :-)
Wir vokalisieren das "l" nicht - hab aber trotzdem Deine Anregung…
Koschutnig: Wird nachgekocht! Doch wie wär's, wenn du das "e" in der "Aussprache" durch das Zeichen ə,…
biba: GRAMMELSTRUDEL | Ein Rezept aus dem Buch "Strudelbibel – Hianzische Strudelrezepte"




Maz(z)agran

von Bilgelik570 20:05

der Mokka wird mit Eiswürfeln gekühlt und mit Marascino
versetzt

M

Maz(z)agran

von Bilgelik570 20:03

Mokkaart

Obermayer

von Bilgelik570 20:01

ein doppelter Mokka auf den man sehr kaltes Schlagobers (Sahne)
mithilfe eines umgedrehten Kaffeelöffels aufsetzt

K

Kaffee verkehrt

von Bilgelik570 19:59

heller Milchkaffee

Lauf

von Bilgelik570 19:43

Wer einfach eine Schale (Tasse) Kaffee verlangt, wird sofort als Zugereister identifiziert
und damit als eine Person, die die vielfältige Kunst der Wiener Kaffeezubereitung
nicht zu würdigen versteht.
In diesem Fall meldet der Kellner der Küche „Einen Lauf“, was soviel bedeutet, dass
lediglich eine beliebige Mischung von Kaffee und Milch zubereitet werden muss.

Z

Zuträger, der

von Bilgelik570 19:40

Position in der Kellnerhierarchie nach dem "Pikkolo"

A

Ausgezogener Strudel

von Bilgelik570 19:27

Ziehstrudel

K

Kranzkuchen

von Bilgelik570 19:25

Süßspeise aus Oberösterreich

Schmerkipferl

von Bilgelik570 19:22

Schmerkipferl

Aus 400 g Mehl, 2 Eidottern, 2 Eßlöffel Rahm, 1 Eßlöffel Zucker, 20 g Germ (in ein wenig Milch aufgeweicht), etwas Salz und Wein (oder Sauerrahm) wird auf dem Kuchenbrett ein leichter Teig gemacht, der gut abgearbeitet werden muß, bis er am Brett und an den Händen nicht mehr klebt. Zum Aufgehen gibt man den Teig in eine Schüssel (darf aber nicht warmgestellt werden und nicht zu stark aufgehen). Inzwischen treibt man 280 g…

S

Springginkerl, das

von Bilgelik570 19:15

Springinsfeld, der

Ziegelböhm

von Koschutnig 18:15

» Matthias Sindelar (‚der Papierene’), herausragender Spieler des österr. Fußball-"Wunderteams", entstammte dem Milieu der Ziegelbehm. Er kam 1903 in Konzlau bei Iglau als Sohn eines Maurers und einer Wäscherin zur Welt. Die Familie bezog nach ihrer Übersiedlung nach Wien ein typisches Arbeiterquartier in der Quellenstraße 75 in Favoriten« (“Wien um 1900: Über ‚Ziegelbehm’und ‚Maltaweiber’ “. Die Presse, 27. 9. 2011)

Schmer

von Koschutnig 16:44

Noch in verschiedenen deutschsprachigen Regionen lebendig s. Duden!
Lessing lässt in seiner Übersetzung der „Gefangenen“ von Plautus den „Schmarutzer“ Ergasilus ausrufen:
„Was für eine Pest soll unter die Schinken, was für ein Sterben unter den Speck geraten! Was für eine Abnahme soll über den Schmer, was für eine Niederlage über die Schweinslenden kommen! Wie will ich die Schlächter, wie will ich die Schweinshändler abmatten! Doch wenn…

Schmerkrapferl

von biba 14:53

Ein Zuckerbäcker aus Leidenschaft
http://www.tips.at/news/asten/land-leute/279762-ein-zuckerbaecker-aus-leidenschaft
Beliebte Rarität
Jetzt macht er alles, was das Kundenherz begehrt: Von den Kaffeekrapferl über die Hasel­nussmakronen bis zu den Oran­gendukaten hat er alles im Re­pertoire. Darunter findet sich übrigens eine ganz besondere Ra­rität: Schmerkrapferl. Die mache er nach einem alten Rezept, sagt Kralits. Denn diese Rarität kenne…

überkandidelt

von Koschutnig 14:40

Fehleintrag! Aus dem Plattdeutschen und gemeindeutsch geworden!
»Wenn Sie im Norden unterwegs sind und von Einheimischen als "överkandidelt" bezeichnet werden, sollten Sie aufhorchen: Vermutlich werden Sie für übergeschnappt gehalten.« (NDR 1, Niedersachsen - 13.07.2008; http://www.ndr.de/ndr1niedersachsen/programm/klookschieter108.html

»‘übergeschnappt, ein bißchen verrückt’ (19. Jh.). Das der Umgangssprache angehörende,…

Grammelstrudel

von biba 14:25

Omas Grammelstrudel

http://www.sagen.at/forum/showthread.php?t=3798
Oma hat letzte Woche einen Grammelstrudel gebacken und nach anfänglichem Zögern hat er uns allen sehr gut geschmeckt!
Zur Information: Obwohl er Grammelstrudel heißt, ist er SÜSS! Die Grammeln ersetzen nur das Fett!

REZEPT:

ein halbes Kilo Mehl
20 dag Grammeln (durch den Fleischwolf gedreht)
10 dag Zucker
1 P. Vanillezucker
1 P. Backpulver
Saft und Schale einer halben Zitrone
1…

P

Plankette

von Koschutnig 30.Sep.

Plakette
umgangssprachlich

T

Thonetsessel

von JoDo 30.Sep.

Thonetstuhl

M

Miststierer; Miststierler

von Compy 30.Sep.

jemand, der in Abfällen herumstöbert

S

sekant

von tlanawoifi 30.Sep.

unangenehm, quälend, zudringlich
niederösterreichisch

A

Antuscher (techn)

von Bilgelik570 29.Sep.

Aufprall (klein bis mittel), touchieren mit Fahrzeug

S

Schinkenversteckerl

von Bilgelik570 29.Sep.

Schinkenfleckerl (Nudelgericht aus Ö) mit geringem Schinkenanteil

Das bööse Wort mit L..

von Leisita 29.Sep.

musste ja wieder erneut benannt werden an dieser Stelle und bei einem weiteren
Worteintrag.
Ein Wort das schon längst nicht mehr existiert.

Jedoch wie im Video - der Einträger wird es wohl lebenslang büssen müssen...

Fehler sind eben keine erlaubt... die markanten Unterschiede von 2008 zu 2014.

Der Link zum Austria-Forum

von Compy 29.Sep.

ist sehr hilfreich bei der Beantwortung meiner Frage. Danke!

Nicht jedes Ersetzen

von JoDo 29.Sep.

eines typischen D-Wortes durch ein typisches Ö-Wort ergibt (in zusammengesetzten Hauptwörtern) wirklich einen Sinn.

Es ist auch hier so wie beim neulich abgehandelten "Mist":
http://www.ostarrichi.org/dictionary-search-40.html?search=Mist
100 Ergebnisse, unzählige davon reine Worttausschungen MüllMist.

Ja, Mist wird in Ö auch für Müll verwendet.
Ja, Sessel wird in Ö für Stuhl verwendet.
Aber auf "Teufel komm raus" jeden Stuhl durch einen…

Alte Doppelbewertungen

von Russi 28.Sep.

Hallo Leute,

von JoDo und Meli gab es eine Anfrage wegen deren Doppeltbewertungen in 2007 (bzw. im alten System). Das lag nicht daran, dass die beiden (oder andere) damals oder heute zwei Bewertungen vorgenommen haben, SONDERN dass ich bei der Migration vom alten auf das neue System alle Bewertungen übernommen habe UND alle damaligen Moderatoren nochmals automatisch eine +5 Bewertung bei dem Wort bekommen haben.

Liegt also nicht an den…

Ehrlichkeit

von Koschutnig 28.Sep.

Der Admin. Russi schreibt in seiner „Blogeröffnung“:
"Alle Bewertungs- und Diskussionsmöglichkeiten auf den Seiten entstanden hauptsächlich um mehr Informationen zu einzelnen Wörtern zu bekommen und nicht um irgendwelche Punkte, Levels, Status oder sonst etwas zu erreichen. Diese Funktionen sind nur im Dienst der Wörter hier ;)“


Am Vormittag hab ich gerade in einem Kommentar auf der Seite der „Kinderbetreuungsgeldstudie“ zu dem nun…

Der Film - eine akribische Arbeit, Leisita

von Compy 26.Sep.

Ich hätte nicht gedacht, dass mein "Zauberbrief" so viel nach sich zieht. Doch hat das vielleicht auch sein Gutes.
Meine Worte mögen etwas drastisch gewesen sein. Zumindest war ich darüber sehr verärgert, dass ich wie geplant nicht mehr auf den "Läuterzucker" zugreifen konnte, und dass demzufolge auch kein Kommentar möglich war. Deshalb bleibe ich auch bei meiner Meinung, dass solch gravierende Änderungen auch erklärt werden sollten und…

Hallo Wuser2451jq,

von Compy 25.Sep.

ich bin zwar kein Österreicher sondern Sachse, doch will ich Dir gleich antworten.
Du hast zwar etwas gehört, das sich wie "10 Deckel Wurst" anhört - für Nichtösterreicher kann sich das wirklich so anhören - doch gemeint sind damit 10 Deka Wurst.
Siehe z.B. auf http://ausle.se/deutsch-osterreichische-volkerverstandigung/
"
Mengenbezeichnungen: 10dkg = 100g

Grundsätzlich werden in Österreich Kochmengen in Dekagramm (dkg, dag) angegeben. An…

Theophil

von JoDo 24.Sep.

ist ein aus dem Griechischen (θεοφιλής theophilēs ‚gottgeliebt, sehr glücklich [von Personen]‘) stammender männlicher Vorname. Die deutsche Lehnübersetzung ist Gottlieb, die (alt)lateinische Entsprechung Amadeus.

Wikipedia

Daraus ins Französische übertragen entstand Amadé.

Wolfgang Amadé Mozart war ein Träger dieses Namens. Die Werbeindustrie hat aus Amadé eine Schiwelt und was weiß ich noch gemacht.

Zusatz aufgrund bisheriger Entwicklungen auf Ostarrichi:Einen Hinweis, den ich vor vielen Jahren für absolut nie erforderlich hielt.....

von dankscheen 13.Sep.

Bei meinen Einträgen versuch ich stets das Vermeiden von Doppeleinträgen, Rechtschreibfehlern u. Ä. zu erreichen. Kopierte Passagen aus dem Internet übernehme ich gerne 1 zu 1 und bestätige nicht
der dort gegebenen Rechtschreibung. Sollte wider Erwarten ein Buchstabe fehlen beispielsweise n, r
oder sich ein Buchstabe zuviel auffinden bspw. ein c so wäre ich bei einem freundlichen Hinweis im
Kommentarfeld dankbar und ebenso um das Zuwarten…

Wird Leisita auch zum 28. Mal zensiert?

von Leisita 04.Sep.


Einträge verschiedener Tage werden stets zensiert - ohne Begründung!
Schönen Tag liebe Ostarrichi-Freunde! einmal vorab :-)
Würde der Zensor sich freundlicherweise dazu äußern?

Kleine Auflistung der ersten 16 Zensuren, weitere erspare ich künftig :-)

30.08.2014 --- 31.08.2014 11:30 ---- 31.08.2014 11:45---31.08.2014 13:40--- 31.08.2014 ~21:00---31.08.2014 ~21:45---01.09.2014 ~08:30---01.09.2014 ~16:30--- 01.09.2014 ~18:45---01.09.2014…

Wiener Eiskaffee

von Bilgelik570 20:04

Wiener
Eiskaffee (Vanilleeis mit einem erkalteten Mokka und viel Schlagobers)

Kaisermelange

von Bilgelik570 20:02

Melange mit Eidotter
und Cognac

O

Obermayer

von Bilgelik570 20:00

Doppelter Mokka...

Franziskaner

von Bilgelik570 19:58

Eine Melange mit Schlagobers (Sahne)
– statt Milchschaumhaube.

L

Lauf

von Bilgelik570 19:42

eine beliebige Mischung von Kaffee und Milch

Ausgezogener Strudel

von Bilgelik570 19:29

etwas ausrollen, dünn mit Öl bestreichen, dann beide Hände darunter legen und vorsichtig (damit er nicht zerreißt) von der Mitte aus hauchdünn über die ganze Tischfläche ausziehen und über die Tischränder spannen. Die ganze Teigfläche kann etwa 120 cm lang und 90 cm breit sein. Den herunterhängenden dicken Rand abtrennen. Die ganze Teigfläche mit Öl beträufeln, mit einer beliebigen Füllung belegen. Den Strudel mit Hilfe des Tuches…

Kranzkuchen

von Bilgelik570 19:26

Zubereitung:

1/2 l Milch, 4 dag Germ u. 1 EL Zucker zu einem Dampfl hinstellen. Mehl, Eidotter, Muskatnuss, Vanillezucker, Zucker, in Milch aufgelöster Süßstoff, Rosinen und Dampfl zu einem Teig verarbeiten, gut kneten, dann mit Sauerrahm bestreichen, zusammenschlagen und kneten, das öfters wiederholen. Teig warm stellen und 1 Stunde zugedeckt gehen lassen. Den Teig anschließend in 3 Teile teilen und einen Zopf flechten. Diesen mit…

Sesselfuß

von Koschutnig 19:24

* »Dann machten sie sich an die Arbeit. Sie sägten die Sesselfüße mehr als zur Hälfte durch. So weit, dass sie noch nicht zusammenbrachen. Auch der Lehrertisch blieb nicht unverschont. Als die Sägearbeit beendet war, strichen sie die Sitzflächen mit Kraftkleber an.« (www.hs-leogang.salzburg.at)

* » Auf die beiden Steirer wurde eingetreten und eingeschlagen, so kräftig, dass sogar zwei Sesselfüße abgebrochen waren.« (26.05.2012…

S

Schmerkipferl

von Bilgelik570 19:21

Süße Mehlspeise (Süßspeise) aus Österreich

S

Sesselfuß

von Koschutnig 19:08

Stuhlbein

Einige Neuerungen

von Russi 18:14

Nachdem die Seite ja noch relativ frisch ist, war es an der Zeit wieder mal ein paar Dinge anzupassen. Und natürlich auch etliche bekannte Fehler zu korrigieren.

Inzwischen sind einige Neuerungen dazugekommen und hier mal ein kurzer Überblick was sich getan hat. Verfügbar ist diese Version ab heute – ihr benutzt sie also schon.

Früher gab es auch eine Suche nach der eingetragenen Aussprache eines Wortes. Diese Funktion ist jetzt auch…

Grammelstrudel

von biba 16:15

Kann ich nur empfehlen :-)
Wir vokalisieren das "l" nicht - hab aber trotzdem Deine Anregung mit dem ə eingebaut.
Wir sprechen das "a" lang, das erste "l" ist nicht zu hören und das "d" sowieso nicht - das verschmilzt mit dem hinteren "l" zu einem wunderschönen Meidlinger "lllll" ;-)
also ungefähr: "Graamestrull" - wie ich das in Lautschrift korrekt darstellen soll, entzieht sich leider meiner Kenntnis.
Nichtdestotrotz wollte ich dafür…

Schmerkrapferl

von biba 14:52

Die besten Weihnachtsbäckereien
http://www.bauernzeitung.at/?+Die+besten+Weihnachtsbaeckereien+&id=2500%2C1035728%2C%2C%2Cc1F1PSUyMCZjdD02JnJlaXRlcj0xNDAmYmFjaz0x

Nr. 90: Schmerkrapferl

Zutaten: 56 dag Schmer, 25 dag Mehl Teig: 45 dag Mehl, 2 Eier, 2 Eidotter. 1 EL Essig, 1 EL Rum, etwas Salz.

Zubereitung: Faschiertes Schmer mit Mehl verknten. araus 4 Kugeln machen. Für den Teig alle utaten verkneten. Auswalken und eine Schmerkugel darauf…

Grammelstrudel

von biba 14:31

GRAMMELSTRUDEL | Ein Rezept aus dem Buch "Strudelbibel – Hianzische Strudelrezepte"
http://www.burgenland-schmeckt.at/de/aktuell/rezepte/grammelstrudel.html
Johanna und Hans H. Piff wollen mit diesem in hianzischem Dialekt geschriebenen Buch die regionale Identität herausstreichen. Als Grundlage dienten überlieferte Kochanweisungen ihrer Groß- und Urgroßmütter aus den Ortschaften Pinkafeld, Riedlingsdorf sowie Weinberg. Eine spezielle…

Objektsessel

von Compy 01:02

Sucht man von Deutschland aus im Netz, so sind die Fundstellen für die österreichischen Objektsessel ( ungefähr 452 Ergebnisse in 0.23 Sekunden) gegenüber denen für die deutschen Objektstühle ( ungefähr 7.810 Ergebnisse in 0.10 Sekunden) rar gesät.

Hier werden Objektsessel angeboten - österreichisches Beispiel:
- http://www.hoedl-shop.at/Objektmoebel/Objektsessel.html

Ein deutsches Beispiel:
-

S

Sesselrücken

von JoDo 30.Sep.

Stuhllehne

B

Bugholzsessel

von JoDo 30.Sep.

Bugholzstuhl

S

Sesselrücken

von Koschutnig 30.Sep.

Geräusch des Verrückens von Sitzmöbeln

Ob österreichische "Sessel" fast allen deutschen "Stühlen" entsprechen?

von Koschutnig 30.Sep.

Eins ist sicher: Auch Österreicher haben mitunter einen weichen Stuhl und Deutsche einen harten.

A

Antuscher

von Bilgelik570 29.Sep.

Angeber

Eine schöne Idee, Russi ..

von Leisita 29.Sep.

und ich werde wenn es mir die Zeit erlaubt, mehrere Filmbeiträge erstellen
mit Nostalgie pur! Du wirst sicher Freude daran haben und die wenigen
alten "Hasen" die noch mitlesen sowieso!
Für neuere Mitglieder ist auch sicher recht nett!

Leisita

Zum Thema Ehrlichkeit...

von Leisita 29.Sep.

erfahren wir wahrscheinlich auch nie, warum am 24.9.2014 eine nicht
unbeträchtliche Anzahl von Eigenbewertungen beim User JoDo bei
älteren Beiträgen beigezaubert wurden.......

Doch auch hier dürften die kritischen Äußerungen ausbleiben....

Das Verfälschen von Wortbewertungen ist ja nicht schädlich für Ostarrichi,
nicht wahr? Da war das bööööse Wort mit L um Vieles schlimmer ;-)


"Stammtisch"

von Russi 28.Sep.

Hallo Leute,

was haltet ihr davon, dass wir mal einen "Stammtisch" machen damit sich die Teilnehmer hier auch mal persönlich sehen, man mal über die Sprache quatschen kann, usw.

Wäre doch nett sich mal am Abend in einem angenehmen Lokal (in Wien) zu treffen.

Was meint ihr dazu? Habe noch keinen konkreten Plan aber ich würde das eine gute Idee finden und immerhin geht es bei Sprache ja um Kommunikation und das macht man am besten…

Wo bleibt der Admin ...

von Russi 28.Sep.

... haben sicher schon ein paar gedacht nach diesen vielen Diskussionen?!

Hier bin ich. Ich habe mich bis jetzt zu den Kommentaren, Posts und sonstigen Dingen die mit Wörtern an sich nichts zu tun haben kaum zu Wort gemeldet.

Das wird auch (meistens) so bleiben.

Warum? Mir geht es hier darum speziell österreichische Wörter auf der Seite zu haben und unserer "Sprache" damit ein Forum zu bieten. Insbesondere geht es mir auch darum, dass mir…

Meine Blogeröffnung

von Russi 28.Sep.

Ich dachte mir, dass ich jetzt einfach mal den Blog beginne und hier meine Eindrücke rund um die Ostarrichi-Seite und meine Erfahrungen damit niederschreibe.

Die Seite selbst entstand vor über 10 Jahren (wenn ich mich richtig erinnere) nachdem ich von Österreich weggezogen bin.

Aus einer Liste von Wörtern, die ich hin und wieder notiert habe, kam schließlich eine kleine Webseite zustande. Zu Beginn habe ich das nur für mich gemacht und nur…


Bin mir nicht sicher

von Wuser2450jq 25.Sep.

Hallo liebes Ostarrichi-Forum :)
Ich bin ganz neu hier und starte mal direkt mit einer Frage.
In der Fleischerei hab ich es schon oft erlebt, dass jemand z.B. 10 Deckel? Wurst bestellt.
Worauf bezieht sich das nun genau, sind damit 10 Scheiben (also 10 Deckel für das Brot) oder vielleicht 10 Dezigramm gemeint?

Was bedeutet "amadé"?

von Nuser6624bd 24.Sep.

Hallo allerseits,

Wisst Ihr vielleicht, was das Wort "amadé" bedeutet?

Moderation (Wikipedia)

von JoDo 09.Sep.

Zur administrativen Organisation und zum Führen der Diskussion sind, abhängig von der Größe des Boards, konfigurierbare Privilegien einzelner Benutzer nützlich oder praktisch notwendig. Zwei häufig eingerichtete Benutzergruppen, die sich durch ihre typischen Privilegien auszeichnen, werden als Moderatoren und Administratoren bezeichnet.
Moderatoren können Diskussion steuern. Sie können Beiträge löschen oder verändern. Auch können sie oft…

W

Wiener Eiskaffee

von Bilgelik570 20:03

spez. Ö-Variante des Eiskaffees

K

Kaisermelange

von Bilgelik570 20:02

Kaffeezubereitungsart

Kaffee verkehrt

von Bilgelik570 19:59

Ein Mokka mit sehr viel
Milch; ein heller Milchkaffee.

F

Franziskaner

von Bilgelik570 19:57

Kaffeezubereitungsart

Zuträger, der

von Bilgelik570 19:41

Für das obligatorische frische Wasser (vgl. unten) sowie die Versorgung des Kaffeehausbesuchers
mit Zeitungen und die Garderobe war/ ist der „Pikkolo“ zuständig,
der mit weißem Sakko und schwarzer Hose die unterste Stufe der Kellnerhierarchie
bekleidete, bevor er die nächste Stufe, die des „Zuträgers“, erklimmen durfte.

Ausgezogener Strudel

von Bilgelik570 19:29

Rezept und Zubereitung:
Zutaten: 25 dag Mehl, 1 EL ÖL, 1 Stk Ei, 1/8 l lauwarmes Wasser, 1 Prise Salz, 1 EL Zucker.
Zubereitung: Mehl mit Öl, Ei, Wasser, Salz und Zucker zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten und so lange kneten, bis er nicht mehr klebt. Aus dem Teig einen Laib formen, mit einem vorgewärmten Küchentuch zudecken und 30 Minuten ruhen lassen. Ein großes Tuch mit Mehl bestäuben, den Laib drauflegen,

Kranzkuchen

von Bilgelik570 19:26

Kranzkuchen Rezept:

Zutaten: 1/2 l Milch, 4 dag Germ, 1 EL Zucker, 1 kg Mehl, 2 Eidotter, 1 Pkg Vanillezucker, 1/8 l Zucker, 10 Stk. Süßstoff in Milch aufgelöst, 1/2 Becher Sauerrahm, etw. geriebene Muskatnuss, etw. Rosinen.

Schmerkipferl

von Bilgelik570 19:23

Weiter:

Dieser Rest wird nun mit einem starken Messer fest in den Schmer gearbeitet, damit der Teig weich und geschmeidig wird. Dann rollt man den Teig zu einem eineinhalb cm dicken und ca. 20 cm großen Viereck aus. Der Teig wird auf das Brett gelegt, die Schmer wird eingeschlagen und wie Blätterteig behandelt. Dreimal läßt man den Teig rasten, dann wird er mit einem heißen Messer in beliebig große Stücke geschnitten, noch etwas aufgehen…

Springginkerl, das

von Bilgelik570 19:17

Auf Anregung als separater Eintrag nun:

Auch die Schreibweise "Springginkerl" sollte in den Eintrag

zwecks Auffindung, denn so wird's in Österreich und Bayern “offiziell“ öfter geschrieben, wenn's auch jetzt im Duden-online mit nur 1 G steht:


Österreich:

» „..‚Du bist a Großwachter’, hat's g'heißen, und wann man aner is, hat man sich auch zu benehmen darnach! A Großwachter is ka Springginkerl! Punktum!“ « (Herzmanovsky-Orlando: „Rout am…

Sesselrücken

von Koschutnig 18:51

* A: 6 Stk. Sesselhussen terracotta-farbig, neuwertig, mit edler Falte und Bindband am Sesselrücken; pro Stk. € 7,- http://www.moebelanzeigen.at/wohnzimmermoebel/5243-6-stk-sesselhussen.html)

* D hingegen: »Starke Edelstahlstreifen verbinden die Stuhlbeine und den Stuhlrücken, dadurch ist der Stuhlrücken flexibel und bietet erhöhten Sitzkomfort. « (www.blau-box.de/ideen_kueche)

* Diese Deutsche aber wird wohl weich gesessen haben:
» Die…

Schmerkrapferl

von biba 16:54

@Koschutnig
Schmer vielleicht nicht - aber das Krapferl als Keks oder Plätzchen ist wohl schon eher österreichisch bzw. süddeutsch.
Somit ist das Schmerkrapferl für mich ein "eintragbares" Wort (wie der Schmerstrudel, der am 29.09. eingetragen wurde).

Grammelstrudel

von Koschutnig 15:57

Wird nachgekocht! Doch wie wär's, wenn du das "e" in der "Aussprache" durch das Zeichen ə, den Schwa-Laut, ersetzt, damit niemand das Fehlen des 1. "l", das ihr ja wahrscheinlich vokalisiert, nur für einen Schreibfehler hält?

S

Schmerkrapferl

von biba 14:51

Keks mit Schweinebauchfett (Flomen, Filz)

Grammelstrudel

von biba 14:28

Grammelstrudel mit Tradition
http://stmv1.orf.at/magazin/immergutdrauf/kulinarium/stories/425322/
Wo Backhendl nicht aus der Fritteuse kommen
Elfriede Wiedner sorgt gemeinsam mit Tochter Brigitte für köstliche Schmankerln. Seit über 100 Jahren ist der Gasthof im Besitz der Familie Wiedner, und beinahe so alt ist das hauseigene Grammelstrudelrezept.

Die Zutaten:
Strudelteig
250 g glattes Mehl
1/8 l lauwarmes Wasser
1 EL Öl
1/2 Kaffeelöffel Salz
1…

Thonetsessel

von Compy 00:42

Ein gleichartiger Stuhl wird hier angeboten:
- http://www.m24.de/sitzmoebel/stuehle/holzstuehle/10011/holzstuhl-bistro-a14
Der Holzstuhl BISTRO - A14 gleicht dem Sessel Nr. 14 und ist ebenso aus nach dem Thonet-Verfahren hergestellten Bugholz gefertigt.
Zu diesem Design-Klassiker gibt es einen kleinen Film auf YouTube:
- Youtube: Video



P

Plausch

von Koschutnig 30.Sep.

Schwatz

T

Tischerlrücken

von Koschutnig 30.Sep.

Tischrücken

S

Sesselrücken

von Koschutnig 30.Sep.

Veränderung bei Positionen und Funktionen

S

Schmerstrudel

von Bilgelik570 29.Sep.

Strudelvariante aus Ö

G

Gugug

von Bilgelik570 29.Sep.

Blitzer, Radarfalle

Eine schöne Idee, Russi ..

von Leisita 29.Sep.

und ich werde wenn es mir die Zeit erlaubt, mehrere Filmbeiträge erstellen
mit Nostalgie pur! Du wirst sicher Freude daran haben und die wenigen
alten "Hasen" die noch mitlesen sowieso!
Für neuere Mitglieder ist auch sicher recht nett!

Leisita

Na denn,

von Leisita 29.Sep.

es war zu erwarten dass hier keine Antwort mehr kommt.

So bleibt vieles offen und die starken Sprüche werden wohl nur für "ausgewählte"
User vorbehalten bleiben ;-)

Die Passage:
In den letzten Jahren fiel mir auf - ich spreche jetzt nicht von Ostarrichi!

von was dann ?

wäre zumindest "ohne Furcht vor großen Bruder" beantwortbar gewesen.

Konzentrieren wir uns also wieder auf den Alltag der "Stühle"....

Das lenkt ein bisserl ab von Alledem :-)


Kommentarfunktion für Kommentare

von Russi 28.Sep.

Hi Koschutnig,

schon gefunden und läuft wieder.

Danke für den Hinweis,
Russi

Kommentare

von Russi 28.Sep.

Hallo Koschutnig,

kannst du mir bitte schreiben bei welchem Eintrag es Probleme mit der Kommentarfunktion gibt?

Danke,
Russi

Ich hätte nicht gedacht,

von Leisita 26.Sep.

dass mein "Zauberbrief" so viel nach sich zieht. Doch hat das vielleicht auch sein Gutes.

Richtig Compy, es trieb mich an Tatsachen die Ostarrichi schaden in eine neue Form zu bringen. Eine Form die ich als unlöschbar bezeichne und leicht verständlich finde. Bilder sagen mehr als Worte und dem Vorwuf der „Tatsachenverdrehung“ wie bekannter User mit vorwirft, entgehe ich damit auch. Die Bilder sind Screenshots, Googlecaches usf. Und es…

Also dies ist nicht ganz verständlich, lieber Compy..

von Leisita 25.Sep.


Darin sehe ich kein Problem. Ich weiß nicht wer "gezaubert" hat, es interessiert mich auch nicht. Nur gut ist es nicht, wenn es in keiner Weise erklärt wird.

Einerseits gehst Du massiv mit starken Sprüchen auf einen User los und andererseits
interessiert es Dich nicht?

Die Logik kann ich nicht nachvollziehen, leider. Wenn Du verschiedene Wertigkeiten von
Usern ansetzt, dann entsteht doch automatisch eine Art Lagerbildung. Die Guten -…

Warum nicht, Leisita?

von Compy 25.Sep.

Darin sehe ich kein Problem. Ich weiß nicht wer "gezaubert" hat, es interessiert mich auch nicht. Nur gut ist es nicht, wenn es in keiner Weise erklärt wird.
Dankscheen hat mir schon auf meinen Eintrag "Zauberkünstler" geantwortet, nur stand dies leider als Kommentar zu einem anderen eingetragenen Wort. Ich habe keine Lust, Dankscheens Antwort zu suchen, doch konnte ich mit seiner Meinung gut umgehen. Was ich Dankscheen geantwortet habe,…

Gewissenhaftigkeit?

von Koschutnig 21.Sep.

Dass über der Begeisterung über den nun erreichten hohen Status etlicher die Zahl der gegenseitigen DH -Spitzenbewertungen zur Zeit völlig aus dem Ruder läuft und von Gewissenhaftigkeit und Kontrolle der Einträge in vielen Fällen nichts mehr zu bemerken ist,
ja, dass die einstige Aufforderung des Admin., bei Einträgen nach Möglichkeit eine "offizielle Schreibweise" zu verwenden, etwa durch Superbeurteilungen mangelhafter…

An alle sehr aktiven Nutzer von Ostarrichi

von Russi 04.Sep.

Hallo Leute,

es zeigen sich hier ein paar Tendenzen, die nicht wirklich hilfreich sind, um den Sinn dieser Seite zu unterstützen.

Ich verstehe, dass man mit einigen Einträgen oder Kommentaren nicht einverstanden ist und das kann man auch gerne zum Ausdruck bringen. Mir ist auch klar, dass man "seine" Wörter natürlich gerne gut platziert haben möchte und andere vielleicht nicht so gut.

Jetzt ist es allerdings so, dass hier alle erwachsene…











Alooha | Österreichisch | Bairisch | Costeño | Urbanes Wörterbuch | Business Argot | Jerga UrbanaAGB


Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich; einige dieser Ausdrücke sind durch Verträge mit der Europäischen Gemeinschaft geschützt, damit EU-Recht Österreich nicht zwingt, hier fremde deutschsprachige Begriffe anzuwenden.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.

2014-10.01 20:16:32 : www