Österreichisch - Deutsch : Bagage - Lumpenpack

Österreichisches Wörterbuch 
Suchwörter
Wortfilter
Kategorie:

Keine Schimpfworte
Nur mit Aussprache
Nur Bucheinträge




Weitere Links:

Russwurm


Urbanes Wörterbuch


Jerga Urbana


Costeño


Alexi


Internet Wetten


Haushaltsbuch


Alexithymie


Alexithymia


Sinhala und Sri Lanka


Sinhala und Ceylon


Forum and Test


Money Management


Österreich


Travel Community

Language Community

Bairisch

      
  

Österreichisch - Deutsch : Bagage - Lumpenpack


Österreichisch :

Bagage , die

Deutsch :

Lumpenpack

 
Eingereicht von :Russi ( Region : Scheibbs)
Eingereicht am :2006-05-01 22:04:30
Verwendung :ugs
 
Kategorien : noch keine Kategorie




Kommentare
Beurteilungen
2006-05-02 10:29:55(Vöcklabruck): Qualität=2: Bekanntheit=100%
   
2006-05-31 09:50:53(Graz(Stadt)): Qualität=2: Bekanntheit=100%
   
2006-06-11 02:45:21(Wien 19.,Döbling): Qualität=1: Bekanntheit=100%
   Sippschaft, Familie
2006-07-16 09:20:46(): Qualität=2: Bekanntheit=100%
   
2006-09-22 18:31:03(Steyr(Stadt)): Qualität=2: Bekanntheit=80%
   
2006-10-02 00:52:39(Hallein): Qualität=2: Bekanntheit=100%
   
2007-01-12 00:00:00(Wien 18.,Währing): Qualität=2: Bekanntheit=100%
   
2007-04-16 21:37:59(Wien 15.,Rudolfsheim-Fünfhaus): Qualität=2: Bekanntheit=100%
   
2007-05-22 21:11:30(Sankt Pölten (Stadt)): Qualität=2: Bekanntheit=100%
   
2007-07-01 22:04:55(Rohrbach): Qualität=2: Bekanntheit=100%
   
2007-07-02 08:16:06(Villach(Stadt)): Qualität=2: Bekanntheit=100%
   
2007-08-28 15:27:09(): Qualität=1: Bekanntheit=80%
   
2007-11-08 20:15:42(Zwettl): Qualität=2: Bekanntheit=100%
   
2007-11-09 16:04:39(Sankt Pölten (Stadt)): Qualität=2: Bekanntheit=100%
   
2008-01-13 16:40:19(): Qualität=2: Bekanntheit=100%
   
2008-03-28 09:32:47(Eisenstadt(Stadt)): Qualität=2: Bekanntheit=100%
   
2008-03-28 17:13:46(Bruck an der Mur): Qualität=2: Bekanntheit=100%
   
2008-04-04 16:14:52(Wien 17.,Hernals): Qualität=2: Bekanntheit=100%
   
2008-05-26 13:38:56(Baden): Qualität=2: Bekanntheit=80%
   
2008-05-26 16:48:06(Amstetten): Qualität=2: Bekanntheit=80%
   
2008-05-27 10:21:03(): Qualität=2: Bekanntheit=100%
   
2008-07-26 15:34:45(): Qualität=2: Bekanntheit=100%
   
2008-07-28 07:42:33(): Qualität=2: Bekanntheit=100%
   
2008-09-10 20:36:07(Wien 9.,Alsergrund): Qualität=2: Bekanntheit=100%
   
2008-10-06 13:21:51(Wien 12.,Meidling): Qualität=1: Bekanntheit=100%
   
2008-10-06 13:47:31(Liezen): Qualität=1: Bekanntheit=100%
   
2008-10-07 00:23:07(Wien 11.,Simmering): Qualität=1: Bekanntheit=80%
   
2008-10-07 12:16:47(): Qualität=1: Bekanntheit=100%
   Meines Wissens nach nur puncto einer Familie, und mit mehreren Kindern, wo alle, also genauso die beiden Eltern andauernd lärmen, immer wieder was anstellen. In den 60er, 70er-Jahren hatten wir in unserem Haus so eine Familie, mit 4 Kindern (2 Mädchen, 2 Buben, zw. 5 u. 11 J.), die von allen (!) andern Mietern stets \"die Bagage\" genannt wurden. Keine Obdachlosen etwa, auch nicht Ausländer - echte Wiener, zum Leidwesen all derer, die ihnen gern \"Zigeuner\" umgehängt hätten. Sie waren nicht wirklich in Lumpen, aber ihre Bekleidung sah nicht viel anders aus; vor allem schlampig angezogen. Knöpfe fehlten oft längere Zeit oder sie waren trotzdem nicht zu, ob nun das Hosentürl beider Buben, oder auch an der Bluse der Mutter, also immer wieder AUCH an den \"heiklen\" Stellen. Alle 6 Personen nicht etwa primitiv, sondern einfach ordinär, bzw. gern ordinär (letzteres der Vater). Dieser Vater, ein Schmied, und auch Kunstschmied, verdiente sehr gut, rauchte und trank nicht gar viel (der war nüchtern schon oft nicht anders als andere erst nach einigem Alk) und man war ihm/dieser Bagage natürlich das auch neidig. Denn g\'rad dieser Vater stahl z. B. Glühbirnen, WC-Papier von Nachbar-Gang-WC\'s, vom Ganglicht, bis er endlich mal dabei ertappt wurde. Danach ging das aber - anders - weiter: er schraubte den Nachbarn nun einfach eine kaputte Lampe ein... Einmal zerlegte er sogar eine Gang-WC-Tür im Keller und heizte sie ein! Ein Mieter sah ihn erst, wie er die letzten, auf 1/2 Meter zersägten Bretter von der Keller- u. Hof-Stiege her zu seiner Wohnung brachte: Zuwenig für einen Beweis, daß das von dieser Türe stammte. - also: Bagage ist eher mehr wie Gesindel, nur zusätzlich auch ähnlich dem Lumpenpack, welches Wort ich für andere als die vorige Familie verwende. Für Leute oder auch Familien, die mit ihren ganzen Hab und Gut in 3, 4 \"BILLA\"-Sackerln herumziehen und nur Lumpen haben. - Schönen Tag noch wünscht Gustav
2008-10-09 20:52:47(Wolfsberg): Qualität=2: Bekanntheit=80%
   
2008-12-17 21:32:47(Baden): Qualität=-1: Bekanntheit=-100%
   Das ist KEIN österreichischer Ausdruck sondern ein französisches Fremdwort (Gepäck, aber auch (Heeres)-Tross und aus letzterem die abwertend Bedeutung \"Gesindel\"
2008-12-18 13:49:36(Klagenfurt(Stadt)): Qualität=2: Bekanntheit=100%
   \"Gesindel\"
2008-12-24 05:27:21(Eisenstadt-Umgebung): Qualität=-1: Bekanntheit=100%
   abwertend, als zeichen der geringschätzigkeit einer anderen person gemeint und ist nicht ausschließlich auf äußerlichkeiten zu beziehen
2009-02-16 19:35:26(Linz-Land): Qualität=2: Bekanntheit=100%
   
2009-02-16 22:56:01(): Qualität=2: Bekanntheit=80%
   In Bayern und Österreich bekannt
2009-02-17 06:53:24(Liezen): Qualität=1: Bekanntheit=100%
   Lumpenpack ist zu stark. Eher verwendet für Leute, die man aus irgendeinem Grund als minderwertig erachtet (z.B. Prozeßgegner, unliebsame Verwandte)
2009-02-17 09:01:35(Neusiedl am See): Qualität=2: Bekanntheit=100%
   
2009-02-17 16:17:48(Wien 15.,Rudolfsheim-Fünfhaus): Qualität=1: Bekanntheit=100%
   
2009-04-04 10:09:38(Tamsweg): Qualität=2: Bekanntheit=100%
   
2009-05-18 10:18:03(): Qualität=2: Bekanntheit=100%
   
2009-08-21 12:51:52(Bruck an der Leitha): Qualität=2: Bekanntheit=100%
   
2009-08-26 07:32:58(Wien 22.,Donaustadt): Qualität=2: Bekanntheit=100%
   
2009-10-26 16:36:51(Wien 20.,Brigittenau): Qualität=2: Bekanntheit=100%
   
2009-11-19 11:56:43(): Qualität=1: Bekanntheit=80%
   
2009-11-19 16:08:15(Bruck an der Leitha): Qualität=2: Bekanntheit=0%
   
2009-11-25 23:11:54(Amstetten): Qualität=1: Bekanntheit=80%
   
2010-01-13 13:32:18(Hermagor): Qualität=2: Bekanntheit=100%
   
2010-01-13 14:05:40(Zell am See): Qualität=2: Bekanntheit=100%
   
2010-01-14 17:29:23(Graz(Stadt)): Qualität=0: Bekanntheit=80%
   
2010-01-23 19:40:01(Steyr(Stadt)): Qualität=2: Bekanntheit=100%
   
2010-03-04 12:51:22(Linz-Land): Qualität=2: Bekanntheit=100%
   
2010-03-04 13:15:56(Wien 9.,Alsergrund): Qualität=2: Bekanntheit=100%
   
2010-03-04 13:52:28(): Qualität=2: Bekanntheit=100%
   
2010-03-04 15:20:27(Hermagor): Qualität=2: Bekanntheit=100%
   
2010-03-04 16:01:40(Wien 19.,Döbling): Qualität=2: Bekanntheit=100%
   
2010-03-04 21:04:26(Braunau am Inn): Qualität=2: Bekanntheit=100%
   
2011-05-02 09:08:43(Wien 19.,Döbling): Qualität=2: Bekanntheit=100%
   ntürlich auch in der ursprünglichen Bedeutung 'Gepäck' in Verwendung
2011-05-02 09:42:53(Wien 9.,Alsergrund): Qualität=2: Bekanntheit=100%
   
2011-05-02 13:42:59(Wien 19.,Döbling): Qualität=2: Bekanntheit=100%
   
2011-05-23 07:15:31(Wien 9.,Alsergrund): Qualität=2: Bekanntheit=100%
   auch Gesindel, negativ beurteilte Personengruppe (von frz. bagage=Gepäck - (lästige) Belastung
2011-05-23 10:02:46(Mödling): Qualität=2: Bekanntheit=100%
   
2011-05-23 13:10:44(Liezen): Qualität=2: Bekanntheit=100%
   zur Erklärung: in der Steiermark aufgewachsen, aber mit Wiener Hausmeisterin; daher kenne dieses Wort und z.B. "Trotorar" (so ähnlich hat bei iht Trottoir geklungen) und noch anderes; wie "Rasen", bei uns war sowas immer Wiese, ganz undifferenziert
2011-05-23 20:46:54(Tulln): Qualität=2: Bekanntheit=100%
   
2011-10-29 23:11:29(Klagenfurt(Stadt)): Qualität=2: Bekanntheit=100%
   wird heute nur mehr selten gebraucht (in meiner Kindheit noch ganz "normal")
2011-10-30 18:46:16(Mödling): Qualität=2: Bekanntheit=80%
   
2011-10-30 22:06:58(Graz(Stadt)): Qualität=2: Bekanntheit=100%
   
2012-02-13 17:43:44(Wien 3.,Landstraße): Qualität=2: Bekanntheit=100%
   sprich: Bagaasch
2012-02-14 19:06:55(Tulln): Qualität=2: Bekanntheit=100%
   
2012-04-07 07:53:09(Graz(Stadt)): Qualität=-1: Bekanntheit=-20%
   in der Steiermark auch: der Hans mit seiner Bagage ==> der Hans mit Kind und Kegel (seiner Familie) - nicht abwertend!!
2012-04-08 23:26:01(Innsbruck-Land): Qualität=1: Bekanntheit=100%
   
2012-05-30 12:17:30(): Qualität=2: Bekanntheit=100%
   
2012-09-14 16:03:29(Wien 21.,Floridsdorf): Qualität=2: Bekanntheit=100%
   
2012-09-14 18:50:08(Wien 10.,Favoriten): Qualität=1: Bekanntheit=100%
   
2012-09-20 15:46:33(Krems an der Donau): Qualität=2: Bekanntheit=100%
   
2012-12-30 10:52:09(Wien-Umgebung): Qualität=1: Bekanntheit=80%
   
2012-12-31 00:43:48(Mistelbach): Qualität=2: Bekanntheit=100%
   
2013-01-04 03:21:43(Lilienfeld): Qualität=1: Bekanntheit=100%
   
2013-02-25 17:52:36(Liezen): Qualität=2: Bekanntheit=100%
   
2013-06-14 12:33:57(Wien 14.,Penzing): Qualität=1: Bekanntheit=80%
   
2013-11-21 06:40:53(Wien 13.,Hietzing): Qualität=2: Bekanntheit=100%
   
2013-12-20 21:23:49(Wien 9.,Alsergrund): Qualität=2: Bekanntheit=100%
   
2014-02-14 08:02:24(Wien 3.,Landstraße): Qualität=2: Bekanntheit=100%
   
2014-04-14 17:49:27(Graz(Stadt)): Qualität=2: Bekanntheit=100%
   
Bagage

< Voriges Wort       > Nächstes Wort



FORUM.net.com.info A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


© 2000-2014 Roland Russwurm • MediadatenImpressumAGBOEWB

Letzte Aktualisierung: 01:09:24#


Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich; einige dieser Ausdrücke sind durch Verträge mit der Europäischen Gemeinschaft geschützt, damit EU-Recht Österreich nicht zwingt, hier fremde deutschsprachige Begriffe anzuwenden.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.