Wörterbuch Deutsch-Österreichisch

Dein Dialekt - Dein Wörterbuch

Das österreichische Wörterbuch stellt eine Sammlung von österreichischen Wörtern dar um die Unterschiede des österreichischen Deutsch am Leben zu halten.

Derzeit sind über 1300 Wörter ins Wörterbuch aufgenommen wobei es weit mehr eingetragene Wörter gibt.

Die Ursprünge des Wörterbuches entstanden vor etwa 15 Jahren als ich von Österreich nach Deutschland gezogen bin und mehr mit hochdeutsch sprechenden Menschen zu tun hatte.




📙

Österreichisch Quiz

Beweise Dich beim Quiz!
Besucher
7/10 richtig
Punkte: 47
Besucher
9/10 richtig
Punkte: 55
Besucher
6/10 richtig
Punkte: 34
Besucher
10/10 richtig
Punkte: 63
Besucher
2/10 richtig
Punkte: 13
Bilgelik570
Apr.2011

zebaschdt


dahinter

absolut klass die Filme, Leisita!

von dankscheen 18.Oct.

Hat mir total gefallen in den Anfängen vor meiner Zeit Einblick zu bekommen.
Unglaublich was Du alles noch im Speicher hast.

Da wäre ein Vorschlag im Forum eine Ecke einzurichten: Video des Monats
und deine wären da gleich "first place" *g

Wenn es Fortsetzungen geben sollte, schau ich ganz sicher rein.

Was manche in einem Film von 2002 sehen und dazu kommentieren
verstehe ich übrigens auch nicht und enthalte mich ebenso dazu…


Lob immer gerne gesehen!

von Leisita 18.Oct.

Hallo Russi,

freut mich wieder sehr eine positive Reaktion von Dir zu lesen und das Gefallen des
zweiten Teils
. Dies und nichts Anderes ist der Sinn meiner liebevoll und mit schon
ein wenig Mühe gestalteten Beiträge.

Nein, wir kennen uns nicht und wie diese "Sammelleidenschaft" von Daten entstand
hatte ich schon in einem der letzten Post´s beschrieben. Dass die neue Seite anders oder
besser aussieht steht für mich nicht in Frage und ist auch…

Schräg

von Russi 17.Oct.

Ich musste wirklich lachen beim Ansehen des "Films" und finde es gleichzeitig ziemlich schräg.

Kennen wir uns oder wieso verfolgst du diese Seite so extrem detailiert? Nicht das mich das stören würde aber ich wäre noch nie auf die Idee gekommen etwas so ausführlich zu dokumentieren (nicht mal meine eigenen Werke).

Du kanntest die Seite bereits zum Zeitpunkt als ich noch gar nichts damit gemacht habe, wow - da war sie wahrscheinlich noch…

Beängstigend!

von JoDo 17.Oct.

Einerseits die Akribie (Lob!) der gemachten Aufzeichnungen,
andererseits Folgendes:
BITTE (?) Wieso jetzt nach 12 - zwölf - Jahren eine Abrechnung mit dem, was seither nicht mehr so ist wie zu Beginn?
Und stillschweigend ein Generalvorwurf an alle später dazugekommenen, die mit anderen Regeln konfrontiert wurden als jene vom Anfang an?
Wer - bitte - war von Anfang an dabei, hat sich später abgewendet (in Trauer um die vergangenen "ORANGE…

Der zweite Teil ist da!

von Leisita 17.Oct.

Hallo liebe Freunde aus alten und jungen Tagen!

Es hat eine Weile gedauert, aber was lange währt... Der angekündigte zweite
Teil unser gemeinsamen nostalgischen Reise kann weitergehen. Wir reisen
zurück in das erste Jahr von Ostarrich - das Jahr 2002.
Viele Daten und Fakten habe ich diesmal beigefügt und auch diesmal gar
mit Musik unterlegt!
Gar wird sich jemand wiederfinden und sicher erfreut seinen Namen wieder
zu lesen ;-)

Es geht los !


Sperren von Einträgen

von Russi 15.Oct.

Guten Abend,

wie angekündigt, sieht man ab sofort wer einen Forumsbeitrag gesperrt hat. Bei den alten Sperrungen funktioniert das allerdings nicht.

Bis auf weiteres werde ich es dabei belassen weil es relativ wenig Sperrungen gibt und diese Aufregung sich inzwischen etwas gelegt hat.

Generell ist eine Sperrung nur gedacht wenn es um rechtliche Themen oder um Spam geht und nicht um unliebsame Meinungen zu entfernen.

Wenn es Fragen zu einem…

Interessante Infos ...

von Russi 15.Oct.

... zum Leistungsschutzrecht mit zwei doch sehr unterschiedlichen Sichtweisen - also nichts konkretes kann man nicht sagen ;)

Um sich aus der Grauzone zu halten, sollte man gar keine Auszüge aus Verlagen verwenden und damit stellt sich das Thema nicht.

Übrigens gibt es einen netten Teil im Impressum von Presse und Standard der besagt:
Sollte in Ihrem Browser ein Werbeblocker installiert worden sein, verpflichten Sie sich, diesen für den…


Sehr gute Infos

von Kai Wintherbauer 14.Oct.

unter dem Semper-Video:

Youtube: Video



Semper-Video als Tipp bietet viele tolle Tutorials an!

deinen Link "herausgeschossen"?

von JoDo 12.Oct.

Wieso?
Anton.Koschi = Leisita
Wozu also die Förmlichkeiten?

Leisita - Anfänge Ostarrichi

von Anton.Koschi 12.Oct.

Leisita ☺

Deinen Film fand ich wirklich sehr schön und wenn es da in der Tat eine
Fortsetzung geben sollte schau ich sicher rein.
Leider habe ich mit meinen Einträgen deinen Link "herausgeschossen"
und stelle ihn noch einmal ein damit es auch Anderen möglich ist ihn
zu entdecken.

Youtube: Video



Toni

Schnurken IV

von Anton.Koschi 12.Oct.

Hier auf Ostarrichi findest Du im Übrigen Dialektvarianten von User

Tvinz
schnuachteln

und

hoeflp
schnuachtln

Hoffe Dir gute Hilfe geleistet zu haben und die Infos ebenso hilfreich waren.
Ich danke für das "Füllen" meines noch fehlenden Ersatzwortes ☺


Gruß Toni!

Anm.: Sämtlicher Text zum Thema Schnurken von mir sind Eigenzitate und fallen
nicht unter das Leistungsschutzrecht oder ein Copyright.
Das Einstellen reiner Links ist grundsätzlich…

Schnurken III

von Anton.Koschi 12.Oct.

Im Pinzgau findet man diesen Begriff im dortigen Dialekt unter

Schnuaggezn - neugierig sein und davon abgeleitet eben die
Neugier befriedigen und "schnüffeln oder stöbern".
So zumindest die Info eines Freundes aus der Gegend (Taxenbach).

Schnurken I

von Anton.Koschi 12.Oct.

Sers, timbcc und Dialektfreunde!
Du hast recht, schnurken ist hier nicht zu finden und fehlt. Da ich sowieso
noch einen Ersatzeintrag brauchte, habe ich es eingesetzt und nun zu finden ☺

Schnurken (selten herumschnurken) entspricht dem Stöbern, aber auch
abfällig wie schnüffeln / herumschnüffeln (in fremden Sachen).
Das Voranstellen von herum ist nur eine unbedeutende Variante.

Schnurken ist recht weit verbreitet in Österreich und im…

Die positive Punktevergabe

von JoDo 12.Oct.

bezieht sich klarerweise auf die Korrektheit des Zitats und nicht auf eine Zustimmung zu dessen Inhalt.

Leistungsschutzrecht

von Russi 12.Oct.

Gerade jetzt gibt es keinen konkreten Fall aber das Leistungsschutzrecht wird die Verlage und "Rechteverwerter" vermehrt zum Suchen bewegen (bzw. deren Rechtsabteilungen die damit ihr Brot verdienen). Ist doch eine schöne Liste an Unternehmen die Geld wollen auch für kleine Ausschnitte:

https://www.vg-media.de/lizenzen/digitale-verlegerische-angebote/wahrnehmungsberechtigte-digitale-verlegerische-angebote.html

Von all diesen Medien möchte…

Wortbewertung.........

von Kai Wintherbauer 12.Oct.

User JoDo schreibt:

"Es geht hier nicht darum ob das Wort positiv, negativ, anstössig oder was auch immer ist, sondern darum ob das Wort so geschrieben wird (Qualität) und ob man es kennt (Bekanntheit)."
Hier geht es also nicht darum, ob man sich mit der Bedeutung des Wortes identifiziert oder nicht.


Das Wort und nur zum Wort wohlgemerkt.

Eine Kommentarbewertung mit +3 zeigt aufgrund keiner Vorgabe von Kriterien doch nur
ob jemand einen…

Zusatzinformation bei Beurteilung

von Russi 12.Oct.

Dieser Text steht jetzt wieder bei der Beurteilung um das klar zu machen - danke JoDo für den (die) Hinweis(e).

Hier geht es um Wörter und nicht um seine persönliche Einstellung dazu. Man kann natürlich gerne seine Einstellung zum Wort kundtun aber das ist nicht der Grundgedanke hier.

Es geht hier auch nicht um eine umfassende historische (oder was auch immer) Aufarbeitung - sondern einfach um das Wort. Ein paar Referenzen und…

Früher stand bei der Beurteilung:

von JoDo 12.Oct.

"Es geht hier nicht darum ob das Wort positiv, negativ, anstössig oder was auch immer ist, sondern darum ob das Wort so geschrieben wird (Qualität) und ob man es kennt (Bekanntheit)."
Hier geht es also nicht darum, ob man sich mit der Bedeutung des Wortes identifiziert oder nicht.

Einleger

von Koschutnig 13.Jul.

Jetzt sollte endlich der Eintrag korrigiert werden!
Großvater eines Freundes hin oder her: Ein "Einleger" wär ja (wenn's nicht der ist, "der Geld bei einer Bank einlegt, eingelegt hat", so Duden) das gerade Gegenteil des "Einliegers"!

Da gibt's eine prachtvolle "Verordnung, die Einlieger betreffend, von 1805" (ab S. 135ff.): - http://tinyurl.com/p8wldlz -
von Pauline Christine Wilhelmine, verwitwete Fürstin zur Lippe, Edle Frau und…

Einleger

von peterhh 13.Jul.

Ich kenne Einlieger eigentlich nur aus dem Recht vor ca. 1850. Damals war Armenfürsorge Gemeindesache, und Gemeindearme wurden als Einlieger von einem Bauernhof zum anderen geschoben, bekamen überall (schmale) Kost und (notdürftiges) Quartier und machten sich so weit wie möglich nützlich. Finanzielle Unterstützung gab es erst später.

Keeswasser

von Koschutnig 13.Jul.

«Der Möllfluss durchrauscht das Möllthal [...] von seinem Ursprunge aus dem sogenannten Kees- oder Eisboden des dortigen Pasterzengletschers, zu welchem auch einige andere als Nachbarn ihr Keeswasser spenden, bis zu seiner Einmündung in den Draufluss vor Sacahsenburg.

Der Zirknitzfall wird von den Zirknitzseen gebildet, welche meistens Keeswasser enthalten, und stürzt über einige Felsenterrassen in einer Höhe von 100 Wienerklaftern mit…

Kees

von Koschutnig 13.Jul.

"FALSCH"? - Aus Czernowitz schreibt ein Mitglied des Deutschen Alpenvereins:

«Keese heißen die Gletscher in den Hohen Tauern einschließlich der Zillertaler Alpe. […] Es wird genügen, diesen älteren Zeugnissen über das sächliche Geschlecht des Wortes Kees auch im Kärntner Dialekt einige gebürtige Kärntner hinzuzufügen, die jenes Wort gleichfalls nur als Neutrum kennen und gebrauchen, als da sind: L.Leon ( Carinthia 1857, S. 186),…

verschandeln

von Koschutnig 13.Jul.

Gesamtdeutsch:

*Adorno: «Denn sie sind es , die noch die letzten Schlupfwinkel des Widerstands , die Stunden , welche von den Anforderungen der Maschinerie freibleiben , subtil ergreifen und verschandeln. » ( „Minima Moralia“, Suhrkamp, Berlin 1951, S. 19)

* Loriot:. «
Was ist denn schon zu hören aus diesen unübersichtlichen Gerätschaften , die unsere Sitzgruppenlandschaft verschandeln ? » (Diogenes, Zürich 1993)

Martin Walser:…

gmua, gnua

von sekans 13.Jul.

Bie uns sagt man "gmui".

Kira

von sekans 13.Jul.

Bei uns eher "Kiara"

Welschnuss, die

von Compy 13.Jul.

@dankscheen:
Habe ich da etwas missverstanden? Geht es gar nicht mehr darum, typisch österreichische Wörter zu finden? Eine Erklärung der drei Daumen abwärts könnte für mich vielleicht hilfreich sein! LG Compy

a wengerl

von Compy 13.Jul.

Ohne Diminutivendung gibt es das auch im sächsischen Erzgebirge, siehe: http://de.wikisource.org/wiki/Bleib%E2%80%99n_mr_noch_a_weng_do
"Bleib’n mr noch a weng do.
Lieder u. Ged. in erzg. Mundart. No. 19. Mel. Text u. Zeichn. v. Ant. Günther, Gottesgab.


1. Nu saht naus wie’s wattern tut,
saht naus wie’s schneit,
heit känn’ mr net ham gieh
denn dr Wach is za weit,
heit känn’ mr net ham gieh,
denn dr Wach is’ za weit.

E nu sa ja, e nu sa ja,
drem…

a wengerl

von Koschutnig 12.Jul.

Es existiert ja auch ohne Diminutivendung als Adverb (- und nicht nur im Bairisch-Österreichischen) :


"ja aber dass i di gar nit mag, des sag i nit,
aber wann's d a weng schener warst,
schadn tats da nit"

Aus "Da Insrige" (arr. Hubert von Goisern)

Insriger

von Koschutnig 12.Jul.

Da Insrige*

ja aber buama geht's tanzen
sihst** fressen enk d'wanzen
sihst fressen enk d'flöh
vo wo sads denn her etc ...
* Unserer
** sonst

Musik / Text: Trad. Arrangement: Hubert von Goisern

Ob sich's beim -h- in "sihst" nicht um einen Lese- oder Druckfehler handelt?
Vgl. Eintrag sinstat = ansonsten

graten, graden

von Koschutnig 12.Jul.

«Abend Spat
Musik / Text: Trad, Arrangement: Hubert von Goisern

es war einmal an abend spat
a wunderschöne nacht
die stern am himmel de leuchten so hell
es war a liebliche pracht

auf einmal fallt s mir in mein herzen drin ein
heut möcht i bei meiner herzliebsten sein
und war das wegerle no so weit
i kunnts nit graden* mehr heut

* erwarten»

http://www.hubertvongoisern.com/tradii/liedtexte.html

Pädak

von Koschutnig 12.Jul.

«Die ehemals so genannten "Pädaks" (Pädagogische Akademien) wurden 2006 auch in Österreich im Rahmen der europaweiten Vereinheitlichung der Studiensysteme („Bolognaprozess“) zu Pädagogischen Hochschulen»http://www.studium.at/paedagogische-hochschule

Pädak

von Koschutnig 12.Jul.

Duden: Pädak, die
Wortart: Substantiv, feminin;
Kurzwort aus Pädagogische Akademie; Gebrauch: österreichisch

Ausbildungsstätte für Pflichtschullehrer von 1968, als sie die auslaufenden Lehrerbildungsanstalten ablösten, bis (auslaufend) 2006/2008


Brausetasse

von Koschutnig 12.Jul.

Paderborn ist zwar nicht in Österreich, doch vllt. sind die Ottofond-Leute Zujewanderte (Zuagraste) aus Ösiland: http://www.ottofond.de/2-Wir-%FCber-uns.html

Welschnuss, die

von Compy 12.Jul.

Warum finde ich auf ostarrichi seit kurzer Zeit immer wieder Wörter, die in D ebenso bekannt und sowohl im Schriftlichen als auch im Mündlichen verwendet werden. Es breitet sich Langeweile aus.
Soll ostarrichi auf diese Weise kaputt gemacht werden?

Macht diesem Unfug endlich ein Ende!

Brausetasse

von dankscheen 11.Jul.

Eins der unbeachtensten Wörter die doch in der Tat nur in Österreich so benannt werden!

Welschnuss, die

von Anton.Koschi 11.Jul.

Walnuss Herkunft

Die Walnuss kannten wahrscheinlich schon unsere Urahnen, als sie noch Mammuts jagten.
Vor tausenden von Jahren erstreckte sich ihre Heimat von Mittelasien bis Südrosteuropa. Und wieder einmal waren es die Römer, die vor 2000 Jahren für die Verbreitung in Mitteleuropa verantwortlich waren. Sie brachten die Nüsse als Samen in die eroberten Gebiete. In ihrer Mythologie galten Walnüsse als Speise der Götter. Daher der Beiname…

Welschnuss, die

von Anton.Koschi 11.Jul.

Walnuss | Heilpflanzenlexikon › gesund.co.at ...
gesund.co.at › Heilpflanzenlexikon
Baumnuss, Christnuss, Persische Walnuss, Steinnuss, Walchbaum, Welsche Nuss, Welschnuss. Wirksame Inhaltsstoffe. Askorbinsäure, ätherische Öle ...

arschlängs adj.

von Anton.Koschi 11.Jul.

Ersatzwort eingesetzt.

V
+2

vergangenes Jahr

von Bilgelik570 Apr.2011

im letzten Jahr

U
+1

umherwetzen

von Bilgelik570 Apr.2011

herumlaufen

E
+1

enthaften

von Bilgelik570 Apr.2011

entlassen (aus der Haft)

N
+5

Nauga

von Bilgelik570 Apr.2011

Schwein

W
-1

weabn

von Bilgelik570 Apr.2011

schreien, herumplärren

A
+1

aber geh !

von Bilgelik570 Apr.2011

nein, stimmt nicht

F
-6

Fratz

von Bilgelik570 Apr.2011

schlimmes Kind

N
+5

nopfazen

von Bilgelik570 Apr.2011

dösen

I
+2

itrachn

von Bilgelik570 Apr.2011

wiederkauen

A
+1

auslesen

von Bilgelik570 Apr.2011

aussortieren

A
+5

am Ende - am End´

von Bilgelik570 Apr.2011

vielleicht

F
-1

freachl

von Bilgelik570 Apr.2011

herüben

R
-1

Romml

von Bilgelik570 Apr.2011

Schmutzfink

H

heitrawann

von pedrito Apr.2011

hin und wieder

R
+20

rebeln

von JoDo Apr.2011

abbeeren, entrappen

W
-1

wolgn

von Bilgelik570 Apr.2011

herumwälzen

G
+5

Gantschen

von Bilgelik570 Apr.2011

Hund

M
+1

Meise

von Bilgelik570 Apr.2011

Paridae, Sperlingsvogel, Meise

K
+5

kloschgern

von Bilgelik570 Apr.2011

schwerfällig gehen

Z
-1

zubizaban

von Bilgelik570 Apr.2011

hinstürzen

F
+1

Fanigl Abk. Feste Anlage Igel

von Bilgelik570 Apr.2011

Bez. für rund 700 Geheimbunker Österreichs 2.WK

R
+10

Reisserle

von Bilgelik570 Apr.2011

Zündhölzchen

G
+6

Geschneckertes

von Bilgelik570 Apr.2011

Heustaub

P
+10

Pingl

von Bilgelik570 Apr.2011

große Tasche

G
+6

Galerie

von Bilgelik570 Apr.2011

Gebiss

W
+10

Woga

von Bilgelik570 Apr.2011

dicker Mensch

G
+7

Gitsche

von Bilgelik570 Apr.2011

junges Mädchen

R
+8

Reide

von Bilgelik570 Apr.2011

Kehre

R
+5

Roaparotz

von Bilgelik570 Apr.2011

Kleiner Junge



📙

Österreichisch Quiz

Beweise Dich beim Quiz!
Besucher
7/10 richtig
Punkte: 47
Besucher
9/10 richtig
Punkte: 55
Besucher
6/10 richtig
Punkte: 34
Besucher
10/10 richtig
Punkte: 63
Besucher
2/10 richtig
Punkte: 13
Bilgelik570
Apr.2011

zebaschdt


dahinter

absolut klass die Filme, Leisita!

von dankscheen 18.Oct.

Hat mir total gefallen in den Anfängen vor meiner Zeit Einblick zu bekommen.
Unglaublich was Du alles noch im Speicher hast.

Da wäre ein Vorschlag im Forum eine Ecke einzurichten: Video des Monats
und deine wären da gleich "first place" *g

Wenn es Fortsetzungen geben sollte, schau ich ganz sicher rein.

Was manche in einem Film von 2002 sehen und dazu kommentieren
verstehe ich übrigens auch nicht und enthalte mich ebenso dazu…


Beängstigend!

von JoDo 17.Oct.

Einerseits die Akribie (Lob!) der gemachten Aufzeichnungen,
andererseits Folgendes:
BITTE (?) Wieso jetzt nach 12 - zwölf - Jahren eine Abrechnung mit dem, was seither nicht mehr so ist wie zu Beginn?
Und stillschweigend ein Generalvorwurf an alle später dazugekommenen, die mit anderen Regeln konfrontiert wurden als jene vom Anfang an?
Wer - bitte - war von Anfang an dabei, hat sich später abgewendet (in Trauer um die vergangenen "ORANGE…

Interessante Infos ...

von Russi 15.Oct.

... zum Leistungsschutzrecht mit zwei doch sehr unterschiedlichen Sichtweisen - also nichts konkretes kann man nicht sagen ;)

Um sich aus der Grauzone zu halten, sollte man gar keine Auszüge aus Verlagen verwenden und damit stellt sich das Thema nicht.

Übrigens gibt es einen netten Teil im Impressum von Presse und Standard der besagt:
Sollte in Ihrem Browser ein Werbeblocker installiert worden sein, verpflichten Sie sich, diesen für den…


Leisita - Anfänge Ostarrichi

von Anton.Koschi 12.Oct.

Leisita ☺

Deinen Film fand ich wirklich sehr schön und wenn es da in der Tat eine
Fortsetzung geben sollte schau ich sicher rein.
Leider habe ich mit meinen Einträgen deinen Link "herausgeschossen"
und stelle ihn noch einmal ein damit es auch Anderen möglich ist ihn
zu entdecken.

Youtube: Video



Toni

Leistungsschutzrecht

von Russi 12.Oct.

Gerade jetzt gibt es keinen konkreten Fall aber das Leistungsschutzrecht wird die Verlage und "Rechteverwerter" vermehrt zum Suchen bewegen (bzw. deren Rechtsabteilungen die damit ihr Brot verdienen). Ist doch eine schöne Liste an Unternehmen die Geld wollen auch für kleine Ausschnitte:

https://www.vg-media.de/lizenzen/digitale-verlegerische-angebote/wahrnehmungsberechtigte-digitale-verlegerische-angebote.html

Von all diesen Medien möchte…

Früher stand bei der Beurteilung:

von JoDo 12.Oct.

"Es geht hier nicht darum ob das Wort positiv, negativ, anstössig oder was auch immer ist, sondern darum ob das Wort so geschrieben wird (Qualität) und ob man es kennt (Bekanntheit)."
Hier geht es also nicht darum, ob man sich mit der Bedeutung des Wortes identifiziert oder nicht.

Keeswasser

von Koschutnig 13.Jul.

«Der Möllfluss durchrauscht das Möllthal [...] von seinem Ursprunge aus dem sogenannten Kees- oder Eisboden des dortigen Pasterzengletschers, zu welchem auch einige andere als Nachbarn ihr Keeswasser spenden, bis zu seiner Einmündung in den Draufluss vor Sacahsenburg.

Der Zirknitzfall wird von den Zirknitzseen gebildet, welche meistens Keeswasser enthalten, und stürzt über einige Felsenterrassen in einer Höhe von 100 Wienerklaftern mit…

gmua, gnua

von sekans 13.Jul.

Bie uns sagt man "gmui".

a wengerl

von Compy 13.Jul.

Ohne Diminutivendung gibt es das auch im sächsischen Erzgebirge, siehe: http://de.wikisource.org/wiki/Bleib%E2%80%99n_mr_noch_a_weng_do
"Bleib’n mr noch a weng do.
Lieder u. Ged. in erzg. Mundart. No. 19. Mel. Text u. Zeichn. v. Ant. Günther, Gottesgab.


1. Nu saht naus wie’s wattern tut,
saht naus wie’s schneit,
heit känn’ mr net ham gieh
denn dr Wach is za weit,
heit känn’ mr net ham gieh,
denn dr Wach is’ za weit.

E nu sa ja, e nu sa ja,
drem…

graten, graden

von Koschutnig 12.Jul.

«Abend Spat
Musik / Text: Trad, Arrangement: Hubert von Goisern

es war einmal an abend spat
a wunderschöne nacht
die stern am himmel de leuchten so hell
es war a liebliche pracht

auf einmal fallt s mir in mein herzen drin ein
heut möcht i bei meiner herzliebsten sein
und war das wegerle no so weit
i kunnts nit graden* mehr heut

* erwarten»

http://www.hubertvongoisern.com/tradii/liedtexte.html

Brausetasse

von Koschutnig 12.Jul.

Paderborn ist zwar nicht in Österreich, doch vllt. sind die Ottofond-Leute Zujewanderte (Zuagraste) aus Ösiland: http://www.ottofond.de/2-Wir-%FCber-uns.html

Welschnuss, die

von Anton.Koschi 11.Jul.

Walnuss Herkunft

Die Walnuss kannten wahrscheinlich schon unsere Urahnen, als sie noch Mammuts jagten.
Vor tausenden von Jahren erstreckte sich ihre Heimat von Mittelasien bis Südrosteuropa. Und wieder einmal waren es die Römer, die vor 2000 Jahren für die Verbreitung in Mitteleuropa verantwortlich waren. Sie brachten die Nüsse als Samen in die eroberten Gebiete. In ihrer Mythologie galten Walnüsse als Speise der Götter. Daher der Beiname…

V
+2

vergangenes Jahr

von Bilgelik570 Apr.2011

im letzten Jahr

N
+5

Nauga

von Bilgelik570 Apr.2011

Schwein

F
-6

Fratz

von Bilgelik570 Apr.2011

schlimmes Kind

A
+1

auslesen

von Bilgelik570 Apr.2011

aussortieren

R
-1

Romml

von Bilgelik570 Apr.2011

Schmutzfink

W
-1

wolgn

von Bilgelik570 Apr.2011

herumwälzen

K
+5

kloschgern

von Bilgelik570 Apr.2011

schwerfällig gehen

R
+10

Reisserle

von Bilgelik570 Apr.2011

Zündhölzchen

G
+6

Galerie

von Bilgelik570 Apr.2011

Gebiss

R
+8

Reide

von Bilgelik570 Apr.2011

Kehre

Lob immer gerne gesehen!

von Leisita 18.Oct.

Hallo Russi,

freut mich wieder sehr eine positive Reaktion von Dir zu lesen und das Gefallen des
zweiten Teils
. Dies und nichts Anderes ist der Sinn meiner liebevoll und mit schon
ein wenig Mühe gestalteten Beiträge.

Nein, wir kennen uns nicht und wie diese "Sammelleidenschaft" von Daten entstand
hatte ich schon in einem der letzten Post´s beschrieben. Dass die neue Seite anders oder
besser aussieht steht für mich nicht in Frage und ist auch…

Der zweite Teil ist da!

von Leisita 17.Oct.

Hallo liebe Freunde aus alten und jungen Tagen!

Es hat eine Weile gedauert, aber was lange währt... Der angekündigte zweite
Teil unser gemeinsamen nostalgischen Reise kann weitergehen. Wir reisen
zurück in das erste Jahr von Ostarrich - das Jahr 2002.
Viele Daten und Fakten habe ich diesmal beigefügt und auch diesmal gar
mit Musik unterlegt!
Gar wird sich jemand wiederfinden und sicher erfreut seinen Namen wieder
zu lesen ;-)

Es geht los !


Sehr gute Infos

von Kai Wintherbauer 14.Oct.

unter dem Semper-Video:

Youtube: Video



Semper-Video als Tipp bietet viele tolle Tutorials an!

Schnurken IV

von Anton.Koschi 12.Oct.

Hier auf Ostarrichi findest Du im Übrigen Dialektvarianten von User

Tvinz
schnuachteln

und

hoeflp
schnuachtln

Hoffe Dir gute Hilfe geleistet zu haben und die Infos ebenso hilfreich waren.
Ich danke für das "Füllen" meines noch fehlenden Ersatzwortes ☺


Gruß Toni!

Anm.: Sämtlicher Text zum Thema Schnurken von mir sind Eigenzitate und fallen
nicht unter das Leistungsschutzrecht oder ein Copyright.
Das Einstellen reiner Links ist grundsätzlich…

Schnurken I

von Anton.Koschi 12.Oct.

Sers, timbcc und Dialektfreunde!
Du hast recht, schnurken ist hier nicht zu finden und fehlt. Da ich sowieso
noch einen Ersatzeintrag brauchte, habe ich es eingesetzt und nun zu finden ☺

Schnurken (selten herumschnurken) entspricht dem Stöbern, aber auch
abfällig wie schnüffeln / herumschnüffeln (in fremden Sachen).
Das Voranstellen von herum ist nur eine unbedeutende Variante.

Schnurken ist recht weit verbreitet in Österreich und im…

Wortbewertung.........

von Kai Wintherbauer 12.Oct.

User JoDo schreibt:

"Es geht hier nicht darum ob das Wort positiv, negativ, anstössig oder was auch immer ist, sondern darum ob das Wort so geschrieben wird (Qualität) und ob man es kennt (Bekanntheit)."
Hier geht es also nicht darum, ob man sich mit der Bedeutung des Wortes identifiziert oder nicht.


Das Wort und nur zum Wort wohlgemerkt.

Eine Kommentarbewertung mit +3 zeigt aufgrund keiner Vorgabe von Kriterien doch nur
ob jemand einen…

Einleger

von Koschutnig 13.Jul.

Jetzt sollte endlich der Eintrag korrigiert werden!
Großvater eines Freundes hin oder her: Ein "Einleger" wär ja (wenn's nicht der ist, "der Geld bei einer Bank einlegt, eingelegt hat", so Duden) das gerade Gegenteil des "Einliegers"!

Da gibt's eine prachtvolle "Verordnung, die Einlieger betreffend, von 1805" (ab S. 135ff.): - http://tinyurl.com/p8wldlz -
von Pauline Christine Wilhelmine, verwitwete Fürstin zur Lippe, Edle Frau und…

Kees

von Koschutnig 13.Jul.

"FALSCH"? - Aus Czernowitz schreibt ein Mitglied des Deutschen Alpenvereins:

«Keese heißen die Gletscher in den Hohen Tauern einschließlich der Zillertaler Alpe. […] Es wird genügen, diesen älteren Zeugnissen über das sächliche Geschlecht des Wortes Kees auch im Kärntner Dialekt einige gebürtige Kärntner hinzuzufügen, die jenes Wort gleichfalls nur als Neutrum kennen und gebrauchen, als da sind: L.Leon ( Carinthia 1857, S. 186),…

Kira

von sekans 13.Jul.

Bei uns eher "Kiara"

a wengerl

von Koschutnig 12.Jul.

Es existiert ja auch ohne Diminutivendung als Adverb (- und nicht nur im Bairisch-Österreichischen) :


"ja aber dass i di gar nit mag, des sag i nit,
aber wann's d a weng schener warst,
schadn tats da nit"

Aus "Da Insrige" (arr. Hubert von Goisern)

Pädak

von Koschutnig 12.Jul.

«Die ehemals so genannten "Pädaks" (Pädagogische Akademien) wurden 2006 auch in Österreich im Rahmen der europaweiten Vereinheitlichung der Studiensysteme („Bolognaprozess“) zu Pädagogischen Hochschulen»http://www.studium.at/paedagogische-hochschule

Welschnuss, die

von Compy 12.Jul.

Warum finde ich auf ostarrichi seit kurzer Zeit immer wieder Wörter, die in D ebenso bekannt und sowohl im Schriftlichen als auch im Mündlichen verwendet werden. Es breitet sich Langeweile aus.
Soll ostarrichi auf diese Weise kaputt gemacht werden?

Macht diesem Unfug endlich ein Ende!

Welschnuss, die

von Anton.Koschi 11.Jul.

Walnuss | Heilpflanzenlexikon › gesund.co.at ...
gesund.co.at › Heilpflanzenlexikon
Baumnuss, Christnuss, Persische Walnuss, Steinnuss, Walchbaum, Welsche Nuss, Welschnuss. Wirksame Inhaltsstoffe. Askorbinsäure, ätherische Öle ...

U
+1

umherwetzen

von Bilgelik570 Apr.2011

herumlaufen

W
-1

weabn

von Bilgelik570 Apr.2011

schreien, herumplärren

N
+5

nopfazen

von Bilgelik570 Apr.2011

dösen

A
+5

am Ende - am End´

von Bilgelik570 Apr.2011

vielleicht

H

heitrawann

von pedrito Apr.2011

hin und wieder

G
+5

Gantschen

von Bilgelik570 Apr.2011

Hund

Z
-1

zubizaban

von Bilgelik570 Apr.2011

hinstürzen

G
+6

Geschneckertes

von Bilgelik570 Apr.2011

Heustaub

W
+10

Woga

von Bilgelik570 Apr.2011

dicker Mensch

R
+5

Roaparotz

von Bilgelik570 Apr.2011

Kleiner Junge

Schräg

von Russi 17.Oct.

Ich musste wirklich lachen beim Ansehen des "Films" und finde es gleichzeitig ziemlich schräg.

Kennen wir uns oder wieso verfolgst du diese Seite so extrem detailiert? Nicht das mich das stören würde aber ich wäre noch nie auf die Idee gekommen etwas so ausführlich zu dokumentieren (nicht mal meine eigenen Werke).

Du kanntest die Seite bereits zum Zeitpunkt als ich noch gar nichts damit gemacht habe, wow - da war sie wahrscheinlich noch…

Sperren von Einträgen

von Russi 15.Oct.

Guten Abend,

wie angekündigt, sieht man ab sofort wer einen Forumsbeitrag gesperrt hat. Bei den alten Sperrungen funktioniert das allerdings nicht.

Bis auf weiteres werde ich es dabei belassen weil es relativ wenig Sperrungen gibt und diese Aufregung sich inzwischen etwas gelegt hat.

Generell ist eine Sperrung nur gedacht wenn es um rechtliche Themen oder um Spam geht und nicht um unliebsame Meinungen zu entfernen.

Wenn es Fragen zu einem…

deinen Link "herausgeschossen"?

von JoDo 12.Oct.

Wieso?
Anton.Koschi = Leisita
Wozu also die Förmlichkeiten?

Schnurken III

von Anton.Koschi 12.Oct.

Im Pinzgau findet man diesen Begriff im dortigen Dialekt unter

Schnuaggezn - neugierig sein und davon abgeleitet eben die
Neugier befriedigen und "schnüffeln oder stöbern".
So zumindest die Info eines Freundes aus der Gegend (Taxenbach).

Die positive Punktevergabe

von JoDo 12.Oct.

bezieht sich klarerweise auf die Korrektheit des Zitats und nicht auf eine Zustimmung zu dessen Inhalt.

Zusatzinformation bei Beurteilung

von Russi 12.Oct.

Dieser Text steht jetzt wieder bei der Beurteilung um das klar zu machen - danke JoDo für den (die) Hinweis(e).

Hier geht es um Wörter und nicht um seine persönliche Einstellung dazu. Man kann natürlich gerne seine Einstellung zum Wort kundtun aber das ist nicht der Grundgedanke hier.

Es geht hier auch nicht um eine umfassende historische (oder was auch immer) Aufarbeitung - sondern einfach um das Wort. Ein paar Referenzen und…

Einleger

von peterhh 13.Jul.

Ich kenne Einlieger eigentlich nur aus dem Recht vor ca. 1850. Damals war Armenfürsorge Gemeindesache, und Gemeindearme wurden als Einlieger von einem Bauernhof zum anderen geschoben, bekamen überall (schmale) Kost und (notdürftiges) Quartier und machten sich so weit wie möglich nützlich. Finanzielle Unterstützung gab es erst später.

verschandeln

von Koschutnig 13.Jul.

Gesamtdeutsch:

*Adorno: «Denn sie sind es , die noch die letzten Schlupfwinkel des Widerstands , die Stunden , welche von den Anforderungen der Maschinerie freibleiben , subtil ergreifen und verschandeln. » ( „Minima Moralia“, Suhrkamp, Berlin 1951, S. 19)

* Loriot:. «
Was ist denn schon zu hören aus diesen unübersichtlichen Gerätschaften , die unsere Sitzgruppenlandschaft verschandeln ? » (Diogenes, Zürich 1993)

Martin Walser:…

Welschnuss, die

von Compy 13.Jul.

@dankscheen:
Habe ich da etwas missverstanden? Geht es gar nicht mehr darum, typisch österreichische Wörter zu finden? Eine Erklärung der drei Daumen abwärts könnte für mich vielleicht hilfreich sein! LG Compy

Insriger

von Koschutnig 12.Jul.

Da Insrige*

ja aber buama geht's tanzen
sihst** fressen enk d'wanzen
sihst fressen enk d'flöh
vo wo sads denn her etc ...
* Unserer
** sonst

Musik / Text: Trad. Arrangement: Hubert von Goisern

Ob sich's beim -h- in "sihst" nicht um einen Lese- oder Druckfehler handelt?
Vgl. Eintrag sinstat = ansonsten

Pädak

von Koschutnig 12.Jul.

Duden: Pädak, die
Wortart: Substantiv, feminin;
Kurzwort aus Pädagogische Akademie; Gebrauch: österreichisch

Ausbildungsstätte für Pflichtschullehrer von 1968, als sie die auslaufenden Lehrerbildungsanstalten ablösten, bis (auslaufend) 2006/2008


Brausetasse

von dankscheen 11.Jul.

Eins der unbeachtensten Wörter die doch in der Tat nur in Österreich so benannt werden!

arschlängs adj.

von Anton.Koschi 11.Jul.

Ersatzwort eingesetzt.

E
+1

enthaften

von Bilgelik570 Apr.2011

entlassen (aus der Haft)

A
+1

aber geh !

von Bilgelik570 Apr.2011

nein, stimmt nicht

I
+2

itrachn

von Bilgelik570 Apr.2011

wiederkauen

F
-1

freachl

von Bilgelik570 Apr.2011

herüben

R
+20

rebeln

von JoDo Apr.2011

abbeeren, entrappen

M
+1

Meise

von Bilgelik570 Apr.2011

Paridae, Sperlingsvogel, Meise

F
+1

Fanigl Abk. Feste Anlage Igel

von Bilgelik570 Apr.2011

Bez. für rund 700 Geheimbunker Österreichs 2.WK

P
+10

Pingl

von Bilgelik570 Apr.2011

große Tasche

G
+7

Gitsche

von Bilgelik570 Apr.2011

junges Mädchen

more









Alooha | Österreichisch | Bairisch | Costeño | Urbanes Wörterbuch | Business Argot | American Slang | Aussie Slang | Jerga Urbana | Acronyms | 😎📑 EmojiAGB


Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich; einige dieser Ausdrücke sind durch Verträge mit der Europäischen Gemeinschaft geschützt, damit EU-Recht Österreich nicht zwingt, hier fremde deutschsprachige Begriffe anzuwenden.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.

2014-10.21 09:00:15page:begriff,pageid:100,subpage:de